Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hellwinkelschule: Bald fit für die Zukunft
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hellwinkelschule: Bald fit für die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 24.07.2015
Hellwinkelschule: Im Zuge der Entstehung des Neubaugebietes will die Schule zu einem Mittelpunkt des Stadtteils werden. Leiterin Christel Schlegel (r.) präsentiert das neue pädagogische Programm. Quelle: R. Hermstein / A. Müller-Kudelka
Anzeige

Es gibt Überlegungen, ein Elterncafé einzurichten, die Erziehungsberatung in die Schule zu holen und Raum für Sport oder andere Freizeitangebote für Erwachsene zu schaffen - Anziehungspunkte auch für die Neubürger von nebenan.

Die pädagogische Neuausrichtung hat schon begonnen: Seit 2014 gibt es für die 1. und 2. Klassen jahrgangsübergreifenden Unterricht; ab 2016/17 wird das für alle Klassen gelten. „So können wir leistungsstarke Schüler besonders fördern“, sagt Schulleiterin Christel Schlegel. Parallel strebt das Pädagogen-Team an, zur Ganztagsschule mit verbindlichem Nachmittags-Angebot zu werden.

Ein baulicher Umbau soll folgen. Durchbrüche zwischen Klassenräumen sind schon bewilligt. Auf lange Sicht soll die Schule im Inneren komplett umgestaltet werden. Mit Experten aus Berlin, den „Baupiloten“, startete die Schule 2009 ein Projekt, aus dem mehrere Entwürfe hervorgingen. Eine Lern-Landschaft könnte entstehen; klassische Klassenräume würde es nicht mehr geben. „Im Moment stagniert dieser Prozess, weil die Schulverwaltung zu viele andere Baustellen hat“, so Schulleiterin Christel Schlegel.

Inhaltlich geht es trotzdem voran. So wird der Schwerpunkt Sport nach den Sommerferien weiter gestärkt: Der VfL Wolfsburg wird zum Träger des Ganztagsangebots.

amü

WAZ-INFO: Hellwinkelschule

Insgesamt 256 Schüler gehören zurzeit zur Hellwinkel-Schule. 189 von ihnen besuchen Klassen direkt am Standort Hellwinkel in der Schreberstraße, die übrigen gehen in den Außenstellen in Hehlingen und Nordsteimke zur Schule.

Noch nutzt am Standort Hellwinkel auch die BBS I einige der Räume, doch die Berufsschüler werden wohl 2016 aus dem Gebäudekomplex ausziehen. Dann ist Platz für Neues.

Maximal können am Hauptstandort laut Stadt 312 Kinder aufgenommen werden. Die Schule habe also ausreichend Kapazitäten (insgesamt 123 freie Plätze) für Kinder aus dem geplanten Neubaugebiet an der Reislinger Straße.

Der Detmeroder Ortsrat möchte die Hinrich-Kopf-Straße in Detmerode in Horst-Weiß-Straße umbenennen (WAZ berichtete). Doch Anwohner dieser Straße protestieren gegen den Plan. Sie starteten eine Unterschriftenaktion, das Ergebnis ist eindeutig: „Von 45 befragten Anwohnern stimmten 45 gegen eine Umbenennung“, sagt Oliver Opitz.

21.07.2015

Was ist denn das? Ein riesiger Sandkasten befindet sich seit heute in der Conehall unter dem Phaeno. Mehrere Laster lieferten 56 Tonnen feinsten Sand, ab übermorgen können alle Besucher die öffentliche Spielfläche bis zum 30. August kostenlos nutzen.

23.07.2015

Aus einem Parkhaus an der Berliner Brücke ist ein VW Tiguan gestohlen worden. Schaden: rund 14.000 Euro.

21.07.2015
Anzeige