Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hellwinkel wird zum Forschungsprojekt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hellwinkel wird zum Forschungsprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 29.01.2017
Das neue Stadtquartier Hellwinkel: Erforscht werden hier auch ökologische Ansätze.
Anzeige
Wolfsburg

Inhalt des Projekts ist die Erprobung innovativer Ansätze für die Entwicklung und Umsetzung von Neubau-Stadtquartieren. Die in Wolfsburg entwickelten Methoden sollen auf weitere vergleichbare Vorhaben im ganzen Bundesgebiet übertragen werden können. Antragsteller ist das Baudezernat der Stadt.

„Es ist wichtig, weiter zu lernen und Prozesse wie Ergebnisse kritisch zu hinterfrage, nicht zuletzt für unsere eigenen noch kommenden Wohnbauvorhaben“, erklärt Kai-Uwe Hirschheide, kommissarischer Baudezernent der Stadt Wolfsburg. Themen wie die Optimierung des Quartiers im Hinblick auf die solaren Wärmegewinne, die Reduzierung der gegenseitigen Verschattung der Gebäude, die Berücksichtigung der Speichermassen der Wärme für den Wärmehaushalt sowie die Anordnung der Fensterflächen spielen eine wesentliche Rolle.

Spannend sind auch die ökologischen Ansätze des neuen Stadtquartiers. Als Besonderheit der monolithischen Bauweise im Hellwinkel werden hier Ziegel mit integriertem Dämmstoff zum Einsatz kommen. „Wir denken, dass eine energiesparende Bauweise nicht immer mit dickeren Dämmschichten erfolgen muss, die eines Tages als Sondermüll unsere Umwelt belasten, sondern die Planung grundsätzlicher betrachtet werden sollte“, unterstreicht Professor Lars Kühl.

Stadt Wolfsburg Junge Frau in Wolfsburg gestoppt - Fahranfängerin (18) mit 1,62 Promille

Sie hat gerade erst den Führerschein gemacht, trotzdem setzte sich die 18-Jährige sturzbetrunken ans Steuer ihres Autos. Ein Alkoholtest ergab über 1,6 Promille.

29.01.2017

Eine 80 Jahre alte Frau ist bei einem Überfall in Detmerode verletzt worden. Die beiden unbekannten Täter erbeuteten die Handtasche der Rentnerin.

29.01.2017

Björn Rudolph ist seit fünf Jahren ein gern gesehener Gast in Wohltbergschule: Hier trainiert er mit Kindern das richtige Verhalten in problematischen Situationen. „!Respect“ heißt das Programm. Gestern war die Klasse 2a an der Reihe.

28.01.2017
Anzeige