Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Heizung kaputt: Mieter frieren zu Hause
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Heizung kaputt: Mieter frieren zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 04.10.2015
Bibbern in der kalten Wohnung: Ursula Musfeldt (82) mit ihrem Sohn Andreas. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Meine Mutter ist 82 und hatte gerade eine Lungenentzündung - jetzt sitzt sie in der kalten Wohnung, und niemand kümmert sich“, empörte sich WAZ-Leser Andreas Musfeldt.

Vielleicht nicht ganz zu Unrecht. Nach einer WAZ-Anfrage schaltete VW Immobilien sofort, stellte noch gestern erste Heizlüfter zur Verfügung und will auch den anderen Mietern anbieten, Radiatoren aufzustellen. „Wir bedauern die Unannehmlichkeiten natürlich sehr“, sagt Sprecher Tobias Fruh.

Am Montag waren die Heizungen in den Häusern Wohltbergstraße 3, 5 und 7 ausgefallen. VWI schickte zwar gleich eine Fachfirma. Doch das Problem steckte tiefer, im wörtlichen Sinne: ein Leck in einer unterirdischen Leitung zwischen der Heizungsanlage am Brandburger Platz und der Wohltbergstraße. Nach dem Aufbuddeln stellte sich heraus: Flicken reicht hier nicht, das komplette 40 Meter lange Stück muss neu verlegt werden. „Und das kann leider bis zu einer Woche dauern“, sagt VWI-Sprecher Tobias Fruh. Frieren solle nun aber niemand mehr.

fra

Die Stadt Wolfsburg will nach den Bußgeld-Mauscheleien im eigenen Ordnungsamt mit aller Härte gegen die betroffenen Mitarbeiter vorgehen. Die Verwaltung hat Strafanzeige erstattet - und will die Schuldigen rausschmeißen.

03.10.2015

Wolfsburg. Als ein „Sinnbild für die Weiterentwicklung der Stadt“ hat Oberbürgermeister Klaus Mohrs am Mittwoch den neuen Nordkopf-Tower von Stadtwerken und LSW bezeichnet.

30.09.2015

An die Gründung des ersten SPD-Ortsvereins in der Stadt Wolfsburg vor 70 Jahren hat die SPD-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer im Rahmen einer kleinen Feierstunde erinnert.

30.09.2015
Anzeige