Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heißer Einsatz auf der B 188: Kranwagen stand in Flammen

Motor brannte aus Heißer Einsatz auf der B 188: Kranwagen stand in Flammen

Feuerwehr-Einsatz auf der B 188: Zwischen Wolfsburg und Weyhausen stand gestern früh ein Kranwagen in Flammen. Der Motor des Schwertransporters einer Wolfsburger Firma brannte dabei komplett aus. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Voriger Artikel
Neu: Feuerwehr-Tiguan mit extra-lautem Martinshorn
Nächster Artikel
Inszenierung: Ungewöhnlicher Nostalgie-Zug startet in Hamburg

Feuerwehr-Einsatz zwischen Wolfsburg und Weyhausen: Der Motorraum eines Kranwagens stand gestern früh plötzlich in Flammen, die Straße war dicht.

Quelle: Photowerk (mv)

Um 8.16 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle in Wolfsburg ein. Vermutlich wegen eines technischen Defekts hatte der Motor des Kranwagens Feuer gefangen. Der Transporter fuhr auf der B 188 in Richtung Weyhausen und befand sich kurz hinter Wolfsburger Stadtgebiet – deshalb wurden sofort die Freiwilligen Feuerwehren aus Weyhausen, Osloß und Bokensdorf alarmiert.
„Als wir ankamen, schlugen schon die Flammen aus dem Motorraum“, sagt Karsten Teitge, Gemeindebrandmeister im Boldecker Land. Der Zug West war mit 18 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehrleute mussten mehrmals nachlöschen, weil der Motor immer wieder Feuer fing.
Der 50-jährige Fahrer des Kranwagens kam mit einem Schrecken davon. Sein Fahrzeug wurde mit Hilfe eines Lkw abgeschleppt.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr