Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Heinrich-Nordhoff-Straße wird saniert
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Heinrich-Nordhoff-Straße wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 11.05.2018
Schlechter Straßenbelag: Der nächste Abschnitt der Heinrich-Nordhoff-Straße soll eine neue Decke bekommen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Die Sanierung des nächsten Teilstücks der Heinrich-Nordhoff-Straße ist beschlossene Sache. Nach erneut intensiver Diskussion brachten SPD und CDU das 1,5 Millionen Euro teure Vorhaben auf den Weg – gegen immerhin 18 Nein-Stimmen.

Der nächste Abschnitt verläuft von der Grauhorst- bis zur Saarstraße. Der Teilbereich ist neu, die Diskussion war praktisch die gleiche wie bei der schon erfolgten Sanierung von der Major-Hirst-Straße bis zur Grauhorststraße. Die Frage: Lohnt es sich, jetzt für eine Deckensanierung 1,5 Millionen Euro in die Hand zu nehmen oder sollen wir erst einen umfassenden Masterplan für den Verkehr entwerfen und dann gleich den großen Wurf landen?

„Nordhoff-Straße nicht in diesem Zustand belassen“

Einig wurde man sich nicht, die Befürworter im Ratssitzungssaal hatten aber mehr Stimmen. Darunter Sabah Enversen (SPD): „Können wir es uns leisten, die Straße über Jahre in diesem Zustand zu belassen? Ich sage: ganz sicher nicht!“

Peter Kassel (CDU) ist „dankbar für jeden Tag, den ich diese Strecke nicht fahren muss“. Und Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) betonte: „Auf kein Projekt in dieser Stadt bin ich öfter angesprochen worden als auf diese Holperstrecke.“

So sieht’s bald wieder aus: Über mehrere Wochen werden Autofahrer in den Sommerferien mit einer Baustelle rechnen müssen. Quelle: Britta Schulze

Andere verwiesen auf die Tatsache, dass die Straße trotz aller Unebenheit als verkehrssicher gelte. So Sandra Straube (PUG): „Die Straße ist nicht toll, aber befahrbar.“ Auch Frank Richter (Grüne) wollte das Geld nicht für eine Sache ausgeben, die nicht zwingend erforderlich sei. Kristin Krumm (FDP) erläuterte: „Wir sind gegen eine kurzfristige Deckensanierung, weil es sich nur um Flickwerk handelt.“ Ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept müsse her. Und Thomas Schlick (AfD) glaubt: „Die Bürger haben Verständnis, dass wir das Geld sinnvoller einsetzen wollen.“

Warum nicht das Parkhaus am CongressPark anpacken?

Konkret nannte er das marode Parkhaus am CongressPark, wo wegen Baufälligkeit zwei Decks gesperrt wurden (WAZ berichtete). Hans-Georg Bachmann (SPD) rechnete anders: „Wenn ich 50.000 Fahrzeuge auf der Heinrich-Nordhoff-Straße mit 200 weggefallenen Parkplätzen vergleiche, glaube ich, fahren wir besser, etwas für die 50.000 Autofahrer zu tun.“

Die Sanierung soll in diesen Sommerferien stattfinden.

Von Kevin Nobs

Die Bollerwagen-Gruppen machten der Polizei in Wolfsburg überhaupt keine Sorgen. Zwei Autofahrer schafften es dagegen, sich des exakt gleichen Vergehens schuldig zu machen.

11.05.2018

Die Trenkwalder machten tolle Stimmung im Festzelt des Schützen- und Volksfestes in Wolfsburg. Auch sonst hatten die vergangenen beiden Tage im Allerpark eine Menge zu bieten.

10.05.2018

Was für eine lässige Tour durch Tirol! Musiker Andreas Gabalier und Schauspieler Devid Striesow waren jetzt beide in Österreich unterwegs – im neuen Touareg von Volkswagen.

13.05.2018
Anzeige