Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Heine-Straße: Dellen im Radweg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Heine-Straße: Dellen im Radweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 07.07.2014
Dellen, Kuhlen, Stolperfallen: Der Radweg entlang der Heinrich-Heine-Straße könnte eine Sanierung vertragen, findet Skater Thomas Brutke. Quelle: Photowerk (amü)
Anzeige

Auf dem Fußweg gibt es einzelne hochstehende Platten, der Radweg ist mehrfach geflickt. „Es gibt Stolperfallen, Dellen und Kuhlen“, sagt Brutke. „Nur der Bereich an der Bushaltestelle vor der Pestalozzischule ist in Ordnung - dort wurde der Belag erneuert, als die Bushaltestelle erneuert wurde. Warum geht das sonst nicht auch unkompliziert?“

Stadtsprecher Ralf Schmidt erklärte: Die Rad- und Fußwege der Heinrich-Heine-Straße seien „in einem vergleichsweise guten und verkehrssicheren Zustand“, sagt er. Nur dort, wo einzelne Bordsteine beschädigt sind, würden diese ausgetauscht. „Es ist ja kein Vollausbau“, betont Schmidt, „die Stadt bearbeitet nur die oberen Schichten der Straße.“

Die FDP/WTZ-Fraktion hatte 2013 einen Antrag gestellt, eine Prioritätenliste für die Sanierung von Fußwegen in Angriff zu nehmen. Die Stadt hat dafür insgesamt 1,216 Millionen Euro vorgesehen, die ab 2014 verbaut werden sollen - 250.000 Euro pro Jahr. Optik oder Komfort spielen dabei keine große Rolle, es geht nur um Verkehrssicherheit.

Prioriät eins haben auf der Liste im Bereich Stadtmitte Ketteler Straße und Schachtweg, der Verbindungsweg Hochring/Klinikum auf dem Klieversberg, die Hubertusstraße (Nordstadt) sowie die Schlesierstraße (Vorsfelde) und Feldstraße/Grüner Jäger (Heiligendorf).

amü

Anzeige