Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Heiligabend musste niemand alleine bleiben

Stadtkirchengemeinde Heiligabend musste niemand alleine bleiben

An Heiligabend muss niemand alleine bleiben: Die Stadtkirchengemeinde lud Alleinstehende zur Weihnachtsfeier in den Martin-Luther-Saal ein.

Voriger Artikel
Nordhoff-Straße: Keine Entwicklung ohne VW-Belegschaft
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen begeistert 30.000 Besucher

Frohe Weihnachten: Die Stadtkirchengemeinde lud Heiligabend Alleinstehende in den Martin-Luther-Saal ein.

Quelle: Fotos: Sebastian Bisch

Wolfsburg.  Die Stadtkirchengemeinde sorgte auch in diesem Jahr wieder dafür, dass an Heiligabend niemand alleine bleiben musste. Im Martin-Luther-Saal neben der Christuskirche verbrachten Alleinstehende eine gemütliche Feier, die rund 20 Helfer für sie möglich machten.

„Wir haben für rund 100 Leute eingedeckt und leckeres Essen vorbereitet“, sagte Organisatorin Ruth Thormeier. Sie übernahm zum ersten Mal die Organisation des Abends und war von der Hilfsbereitschaft der vielen Helfer begeistert: „Es gab überhaupt keine Probleme Freiwillige zu finden, das ist richtig toll.“

 Auch ihre Tochter Marlena (15) packte mit an. „Das ist doch selbstverständlich, wenn ich helfen kann, mache ich das gerne“, sagte sie.

Der Abend begann mit dem feierlichen Entzünden der letzten Kerze auf dem großen Adventskranz, anschließend gab es Rouladen, Ente, Rotkohl und Klöße. Das erste Mal ließen sich die Gäste vorher noch Antipasti, die vom La Fontana gespendet wurden, schmecken.

Zu einem besinnlichen Fest gehören natürlich auch Weihnachtslieder, die von allen zusammen gesungen wurden. „O du Fröhliche“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ durften dabei nicht fehlen. Ein weiteres Highlight waren die unterschiedlichen weihnachtlichen Geschichten, die Ruth Thormeier den Gästen vorlas. „Das war wieder eine tolle Feier. Ud man trifft auch immer so viele Bekannte“, lobte Stammgast Peter Behrens. sag

Von Sarah Grußendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg