Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Heilig-Geist-Kita: Umzug in die Pfarrwohnung

Wolfsburg Heilig-Geist-Kita: Umzug in die Pfarrwohnung

Die letzte Hürde vor der großen Sanierung ist genommen: Die bilinguale Gruppe der Heilig-Geist-Kita (Röntgenstraße) zog gestern in die frisch renovierte Pfarrwohnung. Damit haben auch die letzten Kita-Kinder das schimmelige und feuchte Gebäude verlassen, das aufwändig saniert werden muss.

Voriger Artikel
Patte-Streit geht weiter: Schulsport fiel wegen verklebter Böden aus
Nächster Artikel
Mann brutal zusammengeschlagen - Ex-Nachtschicht-Türsteher freigesprochen

Heilig-Geist-Kita: Umzug in die frisch renovierte Pfarrwohnung. Die Erzieherinnen schleppten gestern Kartons und Akten.

Quelle: Britta Schulze

Das denkmalgeschütze Kita-Gebäude neben der Heilig-Geist-Kirche des weltbekannten Architekten Alvar Aalto hat einen Wasserschaden, teilweise breitete sich der Schimmel aus. Wie lang die Sanierung dauern wird, steht noch nicht fest. Kita-Leiterin Heike Idel rechnet mit Jahren.

Vier Gruppen (insgesamt 70 Kinder) mussten zuvor umziehen und woanders unterkommen. Drei Gruppen sind seit Februar in das ebenfalls frisch renovierte Freizeitheim West ausgelagert, die letzte zog gestern in die Pfarrwohnung.

Mit beiden Übergangslösungen ist Heike Idel zufrieden. „Auch für die Eltern ist es okay, den sowohl die Räume im Freizeitheim als auch die Pfarrwohnung sind schön hell, modern und freundlich.“ Und alle seien froh, dass man die alten, feuchten Räume verlassen hat.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr