Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Heftiger Sturm entwurzelt viele Bäume

Wolfsburg Heftiger Sturm entwurzelt viele Bäume

Wolfsburg. Ein heftiges Unwetter hat am Abend des heutigen Mittwoch in den nördlichen Ortsteilen von Wolfsburg zahlreiche Bäume entwurzelt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Fallersleben, Brackstedt, Warmenau und Vorsfelde waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Skoda geklaut: 20.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Nach Überfall: LKA untersucht Koffer

Feuerwehr im Einsatz: Der Sturm tobte am Mittwoch Abend besonders heftig zwischen Warmenau und Brackstedt.

Quelle: Photowerk (bb)

Während es in der Wolfsburger Innenstadt trocken blieb, fegte gegen 19 Uhr ein schwerer Sturm von Westen nach Osten über Warmenau, Brackstedt und Velstove. Dazu hagelte es kräftig mit Körnern von etwa zwei Zentimetern Durchmesser.

Der erste Notruf ging um 18.58 Uhr ein. Ein Autofahrer alarmierte die Feuerwehr, weil ein großer Baum auf die Straße zwischen Fallersleben und Weyhausen gestürzt war. Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben war mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Zwischen Warmenau und Brackstedt riss der Sturm eine ganze Schneise der Verwüstung. Sechs große Bäume wurden entwurzelt und stürzten teilweise auf die Straße. Beide Ortswehren waren mit der Beseitigung der Schäden beschäftigt. Auch die Drehleiter aus Vorsfelde kam zum Einsatz, weil am Ortseingang von Warmenau ein gewaltiger Ast bedrohlich über der Fahrbahn hing. Er musste abgesägt werden. Die Kreisstraße 31 war für rund eine halbe Stunde gesperrt.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel