Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Haushaltssperre trifft viele Ortsteile

Wolfsburg Haushaltssperre trifft viele Ortsteile

Das Rathaus hat die Sparliste vorgelegt! Viele Projekte in der Stadt sind wegen des drohenden Gewerbesteuereinbruchs durch die VW-Krise auf Eis gelegt. Die betroffenen Ortsbürgermeister sind davon nicht begeistert, aber es gibt auch Verständnis für die Haushaltssperre.

Voriger Artikel
Neuer Radweg durch die Innenstadt
Nächster Artikel
Polizei warnt: Enkeltrickbetrüger in Wolfsburg aktiv

Auf der Streichliste: Der Bau einer Parkpalette am Klinikum liegt auf Eis. Der Anbau der Eis-Arena kommt ebenso erstmal nicht. Und ach der Radweg zwischen Weyhäuser Weg und Ilkerbruch fällt der Sparliste zum Opfer.

Quelle: Hensel (Archiv/3)

Stadtmitte: „Ich hatte mit mehr Einsparungen gerechnet“, sagt Ortsbürgermeister Detlev Conradt. Angesichts der VW-Krise sei es vertretbar, Projekte zurückzustellen. Schmerzlich sei, dass die Lärmschutzanstrengungen auf Eis liegen. „Die Lärmbelästigung der Anwohner auf der Siemensstraße durch den Verkehr ist schon enorm“, so Conradt.

Fallersleben/Sülfeld: Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist habe „geschluckt“, als sie die Sparliste der Stadt sah. In ihrem Ortsratsbereich sind gleich drei wichtige Projekte betroffen: die Grundsanierung des Mittelwegs und die Radwege zwischen Weyhäuser Weg und Ilkerbruch sowie die Verbindung von Sülfeld nach Ehmen. „Das ist schon heftig.“ Besonders treffe es die Bewohner des Ilkerbruchs, denn „der Radweg wurde schon seit den 70er Jahren versprochen“, so Weist.

Mitte-West: Hier trifft es die Parkpalette am Klinikum, den Wegenetzausbau auf dem Klieversberg und Außenanlagen an der Laagbergschule. „Es ist verständlich, dass die Stadt in dieser Situation sparen muss“, sagt der stellvertretende Ortsbürgermeister Velten Huhnholz, aber für den Stadtteil sei es eine „Katastrophe“. „Das tut sehr weh“, fügt Ortsbürgermeister Adam Ciemniak hinzu. Huhnholz hätte sich gewünscht, dass die Stadt vorher mit den Fraktionen gesprochen hätte.

Nordstadt: Hier trifft die Sparliste den Eis-Arena-Anbau und Investitionen fürs Badeland. „Damit habe ich fast gerechnet“, sagt Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer. Über den Stopp von Spielplatz-Sanierungen (zum Beispiel Kreuzheide-Süd) sollte die Stadt laut Glosemeyer noch einmal nachdenken.

Detmerode: Nachdenken sollte die Stadt auch darüber, ob das Naherholungskonzept für den Detmeroder Teich komplett auf Eis gelegt werden müsste, meint Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch. „Es muss ja nicht eine Komplettlösung her, es würde reichen, den Weg zu sanieren oder mehr Bänke aufzustellen.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016