Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hausbrand in der Kreuzheide: Schaden liegt bei 150.000 Euro

Wolfsburg Hausbrand in der Kreuzheide: Schaden liegt bei 150.000 Euro

Bei dem Hausbrand am späten Freitagabend in der Kreuzheide ist Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro entstanden. Für die Ermittlung der Brandursache wird die Polizei einen Sachverständigen hinzuziehen.

Voriger Artikel
DGB: Diskussion auf Hugo-Bork-Platz
Nächster Artikel
Für drei Jahre auf der Walz: Gesellen verließen Wolfsburg

Nach dem Feuer: Der ausgebrannte Bungalow. Die Polizei hat die Unglücksstelle abgesperrt.

Quelle: Westphal (Archiv) / Hensel

Das Feuer in dem Bungalow im Hans-Thoma-Ring war am Freitag gegen 23.30 Uhr ausgebrochen (WAZ berichtete). Die Ursache steht noch nicht fest. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Wir haben den Brandort beschlagnahmt und werden einen Brandsachverständigen hinzuziehen“ - das soll in den nächsten Tagen geschehen.

Ein 52-Jähriger, der allein in dem Haus lebt und selbst die Feuerwehr verständigt hatte, hatte eine zum Glück nur leichte Rauchgasvergiftung erlitten und war im Klinikum Wolfsburg behandelt worden. Trotz eines Großaufgebots der Feuerwehr (Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Wehren aus Vorsfelde und Wendschott waren im Einsatz) entstand an dem vorerst nicht bewohnbaren Bungalow Schaden von rund 150.000 Euro.

Glück im Unglück: immerhin konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Häuser verhindern.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr