Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Handy am Steuer: Polizei warnt vor Unfallgefahr

Wolfsburg Handy am Steuer: Polizei warnt vor Unfallgefahr

Die Wolfsburger Polizei schlägt Alarm: Immer mehr Autofahrer würden sich durch ihr Handy ablenken lassen. Auch vor dem Hintergrund drastisch gestiegener Zahlen schwerer Unfälle sagt Sicherheitsberater Rainer Stapel: „Wer am Steuer surft oder tippt , riskiert Menschenleben.“

Voriger Artikel
Ausbildung für Feuerwehr-Anwärter
Nächster Artikel
Wolfsburger leiden mit dem VfL

Smartphone am Steuer: Die Polizei sieht in abgelenkten Autofahrern einen Hauptgrund für steigende Unfallzahlen mit schweren Folgen.

Quelle: dpa

Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung gilt schon lange als Gefahr; Smartphones würden das Problem sogar noch verschärfen, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Wer früher mal eine kurze SMS geschrieben hat, schickt heute über WhatsApp Smiley auf Smiley hin und her. Es kostet ja nichts.“

Außer im Zweifelsfall Menschenleben, macht Verkehrssicherheitsberater Rainer Stapel deutlich. Viele Fahrer würden völlig unterschätzen, wie große Strecken sie zurück legen, wenn sie nur eine Sekunde aufs Handy schauten. Bei einer in der Stadt normalen Geschwindigkeit von 50 bis 60 km/h seien dies bereits 14 bis 17 Meter - eine Reaktion auf plötzliche Gefahren sei in dieser Zeit unmöglich. Stapel: „Wer am Steuer tippt, surft oder mit dem Handy telefoniert, riskiert Menschenleben.“

Die TU Braunschweig hat gerade in einer großen Studie ermittelt, dass fast fünf Prozent der Autofahrer mit dem Handy hantierten oder aufs Display schauten. In Wolfsburg wurden diese Zahlen zwar nicht erhoben, Sven-Marco Claus aber ist sich sicher: „Das deckt sich genau mit unseren Beobachtungen. Und meist wird nicht mehr telefoniert, sondern getippt“ - im Zweifelsfall eine tödliche Ablenkung.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg