Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hallenbad: Wingenfelder feiern mit 700 Fans
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hallenbad: Wingenfelder feiern mit 700 Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 29.02.2016
Starkes Konzert: Wingenfelder rockten im Hallenbad. Kai Wingenfelder marschierte durch die Fans. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

Aber auch so war das Hallenbad prall gefüllt - zum Glück hatte das Team wieder zwei Monitore im Foyer aufgestellt, auf denen das Bühnengeschehen übertragen wurde. Wobei sich der Aktionsradius von Sänger Kai Wingenfelder nicht auf die Bühne beschränkte. Beim Gassenhauer „When I‘m Dead And Gone“ seiner Erfolgsband Fury In The Slaughterhouse lief er samt Mikrofon durchs Publikum und lächelte, als er sich plötzlich selbst Auge in Auge gegenüberstand - auf dem Monitor.

Natürlich spielten Kai und Thorsten Wingenfelder (Gitarre) auch weitere Fury-Klassiker wie „These Days“ und „Time To Wonder“ und brachten damit die Stimmung ihrer 700 Fans bis kurz vor den Siedepunkt. Dieses Stimmungslevel konnten Wingenfelder mit ihren Deutschrock-Stücken nicht ganz halten: „Dinge, die wir nicht verstehen“ oder „Hey Cowboy“ brachte die Band mit viel Dynamik, Nachdenklichkeit und Gefühl rüber, aber es sind nun mal keine Partyhymnen im Stile der Fury-Klassiker. Was ja auch genau so gewollt ist.

Die Fans fanden‘s trotzdem klasse. Viele unterhielten sich nach der Show mit Kai Wingenfelder am Merchandizing-Stand und ließen sich mit ihm fotografieren. „Ein total netter Kerl“, fand Alexander Faust. „Auch das Konzert war klasse.“ Vermutlich war es nicht der letzte Auftritt im Hallenbad.

Wolfsburg. Im CongressPark fand am Samstagabend wieder die beliebte Ü30-Party statt. Ob Schlager, Salsa, oder Charts: Die rund 2500 Feierwütigen kamen musikalisch voll auf ihre Kosten. Neue Brandschutzvorschriften gefährden die Veranstaltung nicht.

28.02.2016

Wolfsburg. Prominenter Besuch in der VW-Stadt: Die TV-Comedians Klaas und Joko ("Circus Halligalli") war am Samstag in der Volkswagen-Arena beim Fußball-Bundesliga-Spiel des VfL Wolfsburg gegen Bayern München zu Gast. Der bekennende VfL-Fan Klaas Heufer-Umlauf war gestern zudem Gast im TV-Fußball-Talk „Doppelpass“.

29.02.2016

Wolfsburg. Viel hatte die Polizei nicht zu tun am Samstag rund um das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen den Wölfen und Bayern München. Lediglich zwei Vorfälle gab es: VfL-Fans zündeten in der VW-Arena Pyrotechnik, außerdem randalierte ein Bayern-Fan und wurde in Gewahrsam genommen.

28.02.2016
Anzeige