Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Halbjahreszahlen: Bei VW herrscht große Zuversicht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Halbjahreszahlen: Bei VW herrscht große Zuversicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 28.07.2010
Zuversichtlich: Volkswagen rechnet mit guten Halbjahreszahlen.
Anzeige

Herrschten bei den VW-Managern zu Jahresbeginn eher die vorsichtigen Töne vor, ist jetzt klar: Der Konzern wird 2010 deutlich mehr Autos verkaufen als im Vorjahr. Dabei gehörte VW schon 2009, vor allem mit der Kernmarke VW Pkw, zu den Gewinnern der europäischen Abwrackprogramme und konnte die Verkäufe auf dem Rekordniveau von 6,3 Millionen Neuwagen halten.
Nun will der Konzern auch an frühere Profitabilität anknüpfen. Das operative Ergebnis soll im Vergleich zum Vorjahr von 1,9 Milliarden Euro deutlich steigen.
Für das zweite Quartal rechnen die 13 von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Analysten im Schnitt mit einem im Vergleich zum Vorjahr moderaten Umsatzzuwachs auf 29,4 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Kerngeschäft) ist Schätzungen zufolge deutlich um 30 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gestiegen. Einmal mehr gilt dabei: Audi sei Dank. Denn die VW-Tochter dürfte gut die Hälfte dazu beigetragen haben.
Der Konzernüberschuss dürfte sich von April bis Juni im Vergleich zum Vorjahr auf 789 Millionen Euro mehr als verdreifacht haben. Dabei wirkt sich der höhere Ergebnisbeitrag der Lastwagentochter Scania aus. Weiterhin mit Verlust rechnen die Analysten bei Seat. Im Gesamtjahr traut Analyst Marc-Rene Tonn dem Konzern ein Absatzplus von neun Prozent zu. Im ersten Halbjahr zogen die Verkäufe um 16 Prozent auf 3,58 Millionen Autos an.

Ein Vorhang teilt seit kurzem nicht nur den Antoniensaal im Schloss, er sorgt auch für geteilte Meinungen. Die Verwaltung kaufte den Bühnenvorhang für eine Laiengruppe, andere Nutzer sehen die Multifunktionalität des Raums als stark beeinträchtigt. Axel Bosse (Grüne) schimpft: „Ein Schildbürgerstreich der Verwaltung.“

28.07.2010

Die Fahrbahn an der Bushaltestelle Imperial-Kreuzung (Kleiststraße) wird erst in den Herbstferien saniert. Dazu hat sich jetzt der Geschäftsbereich Straßenbau entschlossen. Ursprünglich sollte der wellige Belag bereits Mitte der Sommerferien saniert werden (WAZ berichtete).

28.07.2010

Ratsherr Rolf van Geuns-Rosch (CDU) schlägt Alarm: Wolfsburgs Hauptbahnhof fällt in die höchste aller Risikoklassen – durchfahrende ICE-Züge rasen mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h an den Bahnsteigen vorbei. Van Geuns-Rosch fordert, für Durchfahrten der Schnellzüge das kaum genutzte Gleis ohne Bahnsteig zwischen den Gleisen 5 und 8 zu nutzen.

28.07.2010
Anzeige