Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Halberstädter Straße: Mehr Grün, mehr Parkplätze

Wolfsburg Halberstädter Straße: Mehr Grün, mehr Parkplätze

Die Halberstädter Straße in Westhagen soll ein völlig neues Gesicht bekommen, und die Bürger sind von den Plänen begeistert. Am Dienstagabend stellten Verwaltung, Stadtteilbüro und beteiligte Planungsbüros vier Umbau-Varianten im Rahmen eines Workshops vor, am Ende waren sich alle einig, wie die Halberstädter Straße in Zukunft aussehen soll.

Voriger Artikel
Mann vermisst: Polizei bittet um Hinweise
Nächster Artikel
Nordhoff-Straße: Ausbau erst 2018?

Der favorisierte Entwurf: So soll die Halberstädter Straße nach der Umgestaltung aussehen (unten). Die Bürger waren von den Plänen begeistert.

Quelle: Roland Hermstein

„Gestalterische Qualität, Orientierung und Parksituation, das sind die ganz großen Defizite in dem Bereich“, betont Stadtplaner Christian Teigeler. „Die Situation ist sehr unbefriedigend“, sagt auch Dagmar Stein, Leiterin der Pestalozzischule, mit Blick auf die Verkehrssicherheit.

Und das nicht erst seit gestern: Bereits Anfang des Jahrtausend gab‘s erste Überlegungen, wie man die Halberstädter Straße umgestalten könnte, 2010 eine erste Skizze. Jetzt wird‘s konkret: Über vier Varianten diskutierten über 40 Teilnehmer am Dienstagabend im FBZ, alle haben gemeinsam, dass die Halberstädter Straße mehr Grün bekommt, einen freien Blick aufs Schulzentrum bietet und die Verkehrssituation durch Veränderungen der Fahrbahn entspannt wird.

„Bei der Diskussion herrschte ein sehr harmonisches Klima, die Leute waren froh, dass sie in die Planungen mit eingebunden werden“, sagt Karen Schulz vom Stadtteilbüro. Am Ende stand ein klares Votum für die vierte Variante, bei der die Halberstädter Straße eine einheitlich zum Schulzentrum ausgerichtete Längsachse bildet, mit Grünfläche, die Abstand zur Wohnbebauung schaffen und neuen Parkplätzen. Der Entwurf stammt vom Planungsbüro BRP und der Landschaftsarchitektur Diekmann. Als nächstes beraten die politischen Gremien über das Vorhaben, eine Umsetzung ist bis 2015 geplant. Kosten: über eine Million Euro.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr