Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hagelsturm: Schäden an Autos von über 100 Millionen Euro

Wolfsburg Hagelsturm: Schäden an Autos von über 100 Millionen Euro

Die Auswirkungen des Hagelsturms, der im Juli eine Spur der Verwüstung in Wolfsburg hinterlassen hat, sind viel größer als zunächst vermutet: Allein die Schäden an Fahrzeugen dürften sich auf mehr als 100 Millionen Euro belaufen!

Voriger Artikel
Vor Gericht: Schlag mit der Whiskey-Flasche
Nächster Artikel
Hilfe für den Mittagstisch

Hagelsturm: Auch zahlreiche Gebäude wurden beschädigt.

Quelle: Gerrit Pfennig

„Nach derzeitigem Stand haben wir in Wolfsburg 27.500 bis 30.000 Fahrzeuge, die durch den Hagelsturm beschädigt wurden“, sagt Wolf-Henning Hammer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung (BVAT), auf WAZ-Anfrage. Der Gesamtschaden summiere sich auf mehr als 100 Millionen Euro, so Hammer. Nach ersten Schätzungen waren Experten im August noch von 50 Millionen Euro ausgegangen (WAZ berichtete).

Betroffen sind nach WAZ-Informationen etwa 20.000 Privatfahrzeuge, der Rest sind beschädigte Autos des VW-Konzerns. Bis heute ist nicht ganz klar, wie viele Neuwagen bei VW von den Hagelschauern in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nach WAZ-Informationen sind es aber etwa 10.000.

Da es sich um Neuwagen handelte, dürfte der Schaden pro Auto nach Experteneinschätzung bei 5000 Euro liegen - somit entfielen allein Schäden von 50 Millionen Euro auf den Autohersteller. Volkswagen wollte diese Zahlen nicht kommentieren. Im August hatte der Konzern mitgeteilt, dass 17.000 Wagen überprüft würden und der größte Teil beschädigt sei. An diesem Stand habe sich nichts geändert, sagte ein Unternehmenssprecher auf WAZ-Anfrage.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr