Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hagelsturm: Noch immer nicht alle Schäden repariert

Wolfsburg Hagelsturm: Noch immer nicht alle Schäden repariert

Der Juli letzten Jahres hat der Stadt Wolfsburg die Bilanz ordentlich verhagelt: Der Jahrhundert-Hagel hat allein an städtischen Gebäuden viele Millionen Euro Schäden verursacht. Die genaue Höhe steht noch gar nicht fest - und bei weitem nicht alle Schäden sind bisher repariert.

Voriger Artikel
Reh, Fuchs und Marder tot: Wer entfernt die Kadaver?
Nächster Artikel
Camping am Allersee beliebt: Allein 2500 Gäste aus Dänemark

Hagelschäden: Noch immer sind nicht alle städtischen Gebäude repariert.

Quelle: Archiv

Kaputte Fenster, durchschlagene Oberlichter, abgedeckte Dächer - 102 städtische Gebäude hatte es bei dem Unwetter teils schlimm erwischt. Bereits letztes Jahr kalkulierte die Verwaltung mit Reparaturkosten von 3,75 Millionen Euro. Ob das ausreicht, weiß noch niemand. Vielerorts gab es Folgeschäden durch Wassereinbrüche - in jedem dritten Gebäude traten Feuchtigkeitsschäden an Unterdecken, Wärmedämmung oder Fußböden auf. „Diese Folgeschäden werden zurzeit noch errechnet“, sagt Hochbauamtsleiter Dr. Christian Brinsa. Reparaturen für zwei Millionen Euro sind bereits erfolgt, Aufträge für eine weitere Million Euro sind raus, weitere Aufträge müssen aufgrund ihres hohen Kostenrahmens ausgeschrieben werden. Reparaturen verzögern sich damit weiter - unabhängig davon, dass insbesondere Dachdecker in den letzten Monaten Mangelware waren.

Am schlimmsten erwischte es in Vorsfelde das Schulzentrum Eichholz (700.000 Euro Schaden) und die Altstadtschule (660.000 Euro); auch da-Vinci-Schule (450.000 Euro) und Nordhoff-Gymnasium (100.000 Euro) wurden übel erwischt. Neben der ohnehin großen Bautätigkeit sei die Beseitigung der Hagelschäden „ein enormer zusätzlicher Arbeitsaufwand“, sagt Brinsa - für die Geschäftsbereiche Hochbau, Schule und Sport.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände