Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Härtetest: WAZ in der Trichterrutsche

Wolfsburg Härtetest: WAZ in der Trichterrutsche

Die WAZ testete vor der zweiten offiziellen Eröffnung die neue Trichterrutsche im Badeland im Selbstversuch. Wie groß ist der Spaßfaktor? Und vor allem: Wie sicher ist die Rutschpartie? Redakteurin Andrea Müller-Kudelka berichtet:

Voriger Artikel
Eltern protestieren gegen Umzug der Waldschule
Nächster Artikel
Fenster aufgehebelt: Einbrecher im FBZ

Rutschen-Test: Nach kleineren Problemchen beim Start und vier gemütlichen Runden im Trichter-Kreisel erreichte Redakteurin Andrea Müller-Kudelka das Auffangbecken am Ende der neuen Rutsche - ohne Verletzungen, mit bester Laune und Lust auf noch eine Partie.

Quelle: Fotos: Manfred Hensel

Mulmig ist mir schon. Schließlich hatten sich im Dezember einige Badegäste Verletzungen zugezogen, worauf die Stadtverwaltung die Trichterrutsche nochmals überprüfte. Badeland-Leiter Torsten Krier beruhigt: „Wenn man sich an die Regeln hält, kann nichts passieren. Sie dürfen nur nicht versuchen, mit Händen oder Füßen zu bremsen.“

Die erste positive Überraschung: Der neue Reifen, der durch eine Ausbuchtung im hinteren Bereich verhindert, dass man sich um die eigene Achse dreht, ist viel leichter und weicher als die alten. Höchstgewicht 100 Kilo steht drauf. Da komme ich nah dran, es wird also ein Härtetest.

Los geht‘s: Ich positioniere den Reifen (richtig herum) am Start, setze mich, lasse die Haltestange los und ... bleibe hängen. Der Reifen ist so weich, dass er sich an der ersten Einlasskante festgesaugt hat. Ein kurzes Ruckeln hilft, dann geht‘s bergab - und ich schreie. Aber nicht vor Schmerz, sondern aus Spaß! Ein bisschen ist das wie in der Achterbahn. Dann lande ich (recht weich) im Trichter. Vier Runden drehe ich hier, bevor mich der Wasserstrahl in die zweite Röhre spült. Das Kreisel-Tempo hatte ich mir höher vorgestellt. Kurz danach geht‘s nochmal rasant bergab, dann ist Schluss. Alle Zähne und Zehen sind noch dran und ich freue mich, dass ich noch einmal rutschen darf - denn der Fotograf hat mich am Ziel glatt verpasst.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang