Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hängepartie um Evakuierung: Gastronomen sind Leidtragende

Wolfsburg-Sandkamp Hängepartie um Evakuierung: Gastronomen sind Leidtragende

Sandkamp. Der drohenden Bomben-Evakuierung am Sonntag sehen die meisten in Sandkamp offenbar relativ gelassen entgegen - das Thema ist alles andere als neu. Leidtragende sind einmal mehr Hoteliers und Gastronomen. Am kommenden Freitag untersuchen die Experten vier Verdachtspunkte auf dem VW-Gelände.

Voriger Artikel
Zirkus in der Autostadt: Ein fliegender Teddy
Nächster Artikel
Wolfsburgs Franzosen glauben an Sieg gegen Deutschland

Ungewisser Sonntag: Solange unklar ist, ob in Sandkamp eine Bomben-Evakuierung angeordnet wird, kann Gastronom Karsten Scheil vom „Alten Dorfkrug am Kanal“ nicht planen.

Quelle: Boris Baschin

„Natürlich ist das ärgerlich, aber leider nicht zu ändern“, sagt Karsten Scheil, Chef im Alten Dorfkrug. Dennoch kostet die mögliche Evakuierung bares Geld, selbst wenn zum Schluss statt einer Bombe nur rostiges Metall gefunden werden sollte: „Ich kann keinerlei Reservierungen annehmen, kleinere Feiern wurden auch bereits abgesagt - die Gäste wollen natürlich sicher sein, dass sie am Sonntag feiern können.“

Dass es um einen Sonntag geht, ist für Hoteldirektor Siegmund Nickel vom Hotel Jäger eher die gute Nachricht: „Da haben wir in der Regel nicht so viele Buchungen. Unter der Woche wäre das eine Katastrophe.“ Auch größere Events waren für den 10. Juli zum Glück nicht geplant.

Sonntag, Sommer, Urlaubs- und Ferienzeit - die möglichen Auswirkungen einer Räumung des Orts halten sich zum Glück in Grenzen. „Bei uns wird am Sonntag ohnehin nicht gearbeitet“, sagt Cersten Hellmich, Kommunikationschef von Schnellecke Logistics. Auch das Sportstudio TopFit hat sonntags geschlossen. Und der SV Sandkamp dürfte ebenfalls kaum betroffen sein. „Die Fußballer haben Sommerpause, die Plätze sind eh gesperrt, und im Tennis sagt keine Punktspiele angesetzt“, berichtete Pressewart Uwe Klar. Allerdings werde der Verein an den Tennisplätzen einen Aushang anbringen - damit jedes Vereinsmitglied weiß, dass die Anlage am Sonntag womöglich komplett dicht bleibt.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr