Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hängepartie: Kletterhalle kommt mit Verspätung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hängepartie: Kletterhalle kommt mit Verspätung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.11.2015
So soll die Indoor-Halle aussehen: Das Projekt im Allerpark verzögert sich, da Kosten und Planungsaufwand gestiegen sind.
Anzeige

Seit sechs Jahren betreibt Fatih Türk im Allerpark den Hochseilgarten Monkeyman, der sich großer Beliebtheit erfreut. Nicht zuletzt deswegen entwickelte der Unternehmer die Idee einer 1000 Quadratmeter großen Indoor-Kletterhalle mit dem Herzstück einer 14 Meter hohen Wand, an der Kletterer ihrem Hobby nachgehen können. Eigentlich sollte Baubeginn im Sommer sein, die Fertigstellung war für das Jahresende 2015 angedacht. Kalkulierte Investitionssumme: drei Millionen Euro.

Das ist auch einer der Hauptpunkte für die zeitliche Verzögerung. „Das Projekt wird teurer“, hat Fatih Türk mittlerweile festgestellt. Grundstücksverhandlungen, Finanzierung, die Suche nach Synergien mit den drei Anlagen (zwei davon in Braunschweig), die er bisher betreibt - all das habe mehr Zeit in Anspruch genommen als zunächst gedacht. „Aber die Indoor-Halle kommt“, verspricht er.

Das würde viele Sportler freuen, unter anderem Hannah Pongratz - die 13-Jährige Wolfsburgerin ist norddeutsche Meisterin der Jugend im Bouldern (Klettern ohne Seil) und Lead (Seilklettern). „Eine Halle in Wolfsburg würde vieles erleichtern“, sagt Mutter Sonja Pongratz. „Bisher fahren wir zum Training nach Braunschweig und Hannover.“ Demnächst wird der Weg kürzer.

fra

Viel Musik gab‘s am Wochenende auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt - unter anderem mit dem Stadtwerke-Orchester, Jimmy Kelly und dem Internationalen Freundeskreis. Das tröstete die Besucher, obwohl Regen die Adventsstimmung trübte.

29.11.2015

Wolfsburg. 60 Jäger und 40 Treiber, darunter 20 ausgebildete Hundeführer aus ganz Niedersachsen, waren am Samstag ab 9 Uhr in den Revieren rund um den Wolfsburger Stadtwald bei der jährlichen Treibjagd unterwegs. Ziel: Rehe und Wildschweine. Aber auch ein Hirsch lag zum Schluss tot auf der Strecke.

29.11.2015

Wolfsburg. 4000 Euro sind bei einer Feier zum Firmenjubiläum von Joelle Moden für einen guten Zweck zusammengekommen. „Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für ihre tolle Hilfe“, sagten die Geschäftsinhaberinnen Sybilla Tschirner und Marita Knoke. Das Geld übergaben sie an Lucas Weiß vom Wolfsburger Hospiz.

29.11.2015
Anzeige