Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gute Arbeit in digitalen Zeiten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gute Arbeit in digitalen Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 04.05.2017
Hochkarätig besetzte Runde: Im Gewerkschaftshaus ging es um „Arbeit der Zukunft - Gute Arbeit in digitalen Zeiten“. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Stadtmitte

Für Politik und Gewerkschaften birgt das digitale Zeitalter allerdings auch Risiken. Darüber sprachen DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann, Expertin Stefanie Janczyk vom IG-Metall Bundesvorstand, Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil (SPD) und 1. Bevollmächtigter Hartwig Erb (IG Metall) gestern Abend im Gewerkschaftshaus.

Die öffentliche Veranstaltung war gut besucht, Indiz für viele Fragen zur digitalen Entwicklung, die - so waren sich Reiner Hoffmann und Hartwig Erb einig - in atemberaubendem Tempo voranschreitet. Damit der Arbeitnehmer nicht auf der Strecke bleibt, werden an ihn immense Forderungen gestellt. Vor allem an seine Bereitschaft, immer neue Technologien zu beherrschen, deren Halbwertzeit jedoch beständig schrumpft.

Für Dr. Stefanie Janczyk steht außer Frage, dass die Digitalisierung den Menschen auch Stress aussetzt. Sie geht konform mit dem DGB-Chef Hoffmann: „Wir müssen die Entwicklung aufmerksam kritisch verfolgen.“ Und es sei nicht ausgeschlossen, dass man sich angesichts der neuen Technologien mit den Auswirkungen auf die Arbeitsplätze für Auseinandersetzungen mit den Arbeitgebern wappnen müsse.

Hubertus Heil sieht schließlich die Politik in der Region in der Pflicht, den Strukturwandel zwischen Harz und Heide im Auge zu behalten.

bhe

Humorvolle Texte, bissige Satire und Musik werden die Lesetage 2017 bestimmen. Die Literaturveranstaltung findet vom 4. bis 25. November im Hallenbad Wolfsburg statt. Gestern stellten die Macher das Programm der neunten Auflage vor.

04.05.2017

Geplant waren einige kleinere Ausbesserungen, entwickelt hat sich daraus eine halbe Grundsanierung: Die Herrichtung der kleinen Spielfläche neben dem Alvar-Aalto-Kulturhaus hat statt geplanter drei nun tatsächlich acht Wochen gedauert. Nächste Woche soll die Spiellandschaft aber wieder freigegeben werden, sagt die Stadt.

04.05.2017

Meilenstein für das Ratsgymnasium: Am Donnerstag gab die Stadt den Gewinner des Architektenwettbewerbs für den Neubau des Hauptgebäudes bekannt. Die Planungsgesellschaft Struhk Architekten aus Braunschweig setzte sich mit ihrem Konzept durch. 2022 soll der Neubau stehen.

04.05.2017
Anzeige