Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gurtkontrollen: Zwölf Fahrer nicht angeschnallt

Wolfsburg Gurtkontrollen: Zwölf Fahrer nicht angeschnallt

Bei einer groß angelegten Kontrolle im Stadtgebiet hat die Wolfsburger Polizei ein dutzend Autofahrer angehalten, die ohne Gurt unterwegs waren. Jeder von ihnen muss 30 Euro zahlen. Die Polizei plant bereits weitere Kontrollen.

Voriger Artikel
Bombenfund: Riesige Evakuierung droht
Nächster Artikel
Untreue-Vorwurf: Durchsuchung bei Stadtwerken und im Rathaus
Quelle: Foto: Archiv

Sechs Polizisten waren am Mittwoch an der Mecklenburger Straße und später auch am Berliner Ring im Einsatz. Bei der Kontrolle wurden ein Dutzend Autofahrer Autofahrer angehalten – sie alle hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt. Auf die Fahrer kommt nun jeweils ein Verwarngeld von 30 Euro zu.

Der Hintergrund der Aktion ist einleuchtend: „Bei der Analyse der Unfallzahlen zeigt sich, dass viele Verletzungen bei Unfällen nur zustande kommen, weil Unfallbeteiligte nicht angeschnallt sind“, erläutert Lars Bollwien, Verkehrsexperte der Wolfsburger Polizei.

Von Januar bis September ereigneten sich in Wolfsburg 2326 Unfälle, im gleichen Zeitraum waren es 2011 noch 2261 gewesen. Die Zahl der Schwerverletzten stieg von 45 auf 50, die der Leichtverletzten von 407 auf 473. Weitere Verkehrskontrollen sind bereits geplant.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel