Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Guano Apes rocken Wolfsburg!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Guano Apes rocken Wolfsburg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.03.2018
Guano Apes:Sängerin: Sandra Nasic ist Frontfrau der Band.  Quelle: (Archiv) Nancy Heusel
Anzeige
Wolfsburg

 Wohl niemand ist 2001 an dem Ohrwurm „Kumba Yo!“ vorbeigekommen, mit dem sich die vier Rockmusiker zusammen mit Michael Mittermeier Wochen lang in den Deutschen Charts hielten. Die Geschichte der Rockband aus Göttingen geht jedoch viel weiter zurück: Gegründet haben sich die Guano Apes 1994 – unterbrochen wurde ihre steile Karriere nur von einer vorübergehenden Auflösung zwischen 2006 und 2009.

So sah das Freilichtkonzert sonst aus: Stimmung für 5000 Besucher im Allerpark Quelle: Tim Schulze

Bei so viel Ruhm ist es nur gut, dass „Rock im Allerpark“ dieses Jahr eben nicht im Allerpark stattfindet. „Auf dem Rathausplatz sind für Veranstaltungen 8000 bis 9000 Menschen zugelassen – im Allerpark sind es nur gut 5000“, so Frank Rauschenbach, Geschäftsführer des Kulturzentrums Hallenbad. Das Hallenbad ist der traditionelle Ausrichter des beliebten Konzerts, das jährlich den Allerpark mit Besuchern nur so flutete. Bands wie Revolverheld, Madsen und Luxuslärm hatten in den letzten Jahren schon für mächtig Stimmung gesorgt.

Eine Sorge weniger für Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach: Bühne und Technik kommen in diesem Jahr vom Stadtgeburtstag. Quelle: Sebastian Bisch

Dieses Jahr fügt sich die Veranstaltung jedoch in die Feierlichkeiten zu Wolfsburgs 80. Stadtgeburtstag, die vom 29. Juni bis 1. Juli stattfinden. „Wenn man alles selber in der Hand hat, kann man natürlich besser planen“, so Rauschenbach. „Aber dafür sind schon Bühne und Technik vorhanden, darum muss ich mich dann nicht kümmern.“

Die Guano Apes, die ihre Musik als Mischung von Rock, Metal, Pop und Rap umschreiben, sind mit drei ihrer fünf Studioalben direkt auf Platz eins der deutschen Albumcharts eingestiegen. Wolfsburg kann sich also freuen: So berühmte Geburtstagsgäste hat nicht jeder.

Von Frederike Müller

Stadt Wolfsburg Verkehr und Mobilität in Wolfsburg - Fahrräder blockieren Phaeno-Rampe

Ein Verbotsschild vorm Phaeno sollte Radfahrer davon abhalten, ihre Räder am Rampengeländer anzuschließen. Dort stören die Zweiräder nämlich schon seit Jahren.

11.03.2018

Es galt als Sinnbild des Wirtschaftswunders und „Zugpferd der Wolfsburger Wirtschaft“: Im Jahr 1960 eröffnete Hertie in Wolfsburg. Das Institut für Zeitgeschichte zeichnete Aufstieg und Niedergang des Kaufhauses nach.

11.03.2018

Auf einer Bühne mit den Profis: Die Schulband „phonstark“ des Theodor-Heuss-Gymnasiums trat am Mittwochabend gemeinsam mit der NDR-Bigband auf.

11.03.2018
Anzeige