Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Guano Apes feierten Rockparty mit 7000 Fans
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Guano Apes feierten Rockparty mit 7000 Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 29.06.2018
Starker Auftritt: Sandra Nasic und Henning Rümenapp von den Guano Apes feierten mit 7000 Fans eine riesige Rockparty. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Stadtmitte

Toller Auftakt für den 80. Geburtstag der Stadt Wolfsburg: 7000 Musikfans feierten am Freitagabend mit den Guano Apes eine mitreißende Party. WMG und Hallenbad hatten „Rock im Allerpark“ kurzerhand vors Rathaus verlegt – eine goldrichtige Entscheidung.

Sie machten den Auftakt: Letters Sent Home. Quelle: Sebastian Bisch

Dabei startete „Rock im Allerpark“ auf der Radio-21-Bühne eher gemächlich: Nur wenige Musikfreunde bekamen den Auftritt der Wolfsburger Alternative Rock-Band „Letters Sent Home“ mit – schade, die blutjungen Newcomer groovten mächtig. Melancholischer ging es beim Braunschweiger Trio „Kitokaya“ zu – ihr moderner Deutschrock kam gut an.

Die Guano Apes in Wolfsburg: Rund 7000 Besucher verfolgten am Freitagabend das Konzert der Rock-Band auf der Bühne am Rathaus. Es war der Höhepunkt des ersten Tages anlässlich der Feierlichkeiten zum 80. Stadtgeburtstag.

Richtig voll wurde es beim Auftritt der Hannoveraner Band „Passepartout“ – ihre Mischung aus Seeed, Fanta Vier, Santana und Ska brachte die Wolfsburger zum Tanzen. Als letzte Vorband kam „In May Days“ aus Magdeburg auf die Bühne – die Gruppe überzeugte mit Grooverock à la U 2 und Coldplay.

Melancholisch: Kitokaya sangen vom Leben und Lieben. Quelle: Tim Schulze

Dann, nach einer kurzen Umbaupause, stürmten die Guano Apes auf die Bühne – und die Göttinger wurden von 7000 Fans frenetisch begrüßt. Sängerin Sandra Nasic erinnerte sie gleich an die Anfangstage der Band: „Erinnert ihr Euch an das ,Jolly Joker’ in Braunschweig?“ Natürlich erinnerten sich Tausende Wolfsburger an die legendäre Kultdisco, in der sie die Guano Apes in den 90ern zum ersten Mal live gesehen und zu Hits wie „Lords of the Boards“ und „Open Your Eyes“ abgefeiert hatten. Mit „Rain“ hauten die Guano Apes einen weiteren bekannten Song aus der Anfangszeit der Band raus – zur Freude der vielen Apes-Fans im Publikum.

Es durfte gerockt werden: Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Quelle: Sebastian Bisch

Aber die Göttinger schlugen auch einen Bogen ins Hier und Jetzt und präsentierten eine heftige Coverversion von Eminems „Lose Yourself“ – allerspätestens da tobte die Festmeile. „You Can’t Stop Me“ – treffender hätte das Motto der Rockparty nicht intoniert werden können.

Legten sich ins Zeug: Passepartout brachten die Wolfsburger zum Tanzen. Quelle: Sebastian Bisch

Nicht nur Anna-Lena Schliemann war begeistert: „Toll, dass man so etwas nach Wolfsburg holt.“ Auch Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach staunte: „Klasse!“

Von Carsten Bischof

Kräftiger Entwicklungsschub für die Zukunft des stolzen Geburtstagskindes: Volkswagen hat der Stadt am Freitagabend beim Festakt zum 80. Stadtgeburtstag im Scharoun-Theater vor 720 geladenen Gästen zwölf mobile E-Ladestationen geschenkt. Obendrein investiert VW in den kommenden Jahren zehn Millionen Euro in den Ausbau der E-Infrastruktur in Wolfsburg.

30.06.2018

Das Fest zum 80. Stadtgeburtstag in der Wolfsburger Innenstadt feierte am Freitag einen grandiosen Auftakt. Tausende besuchten die Stände, Volkswagen schenkt der Stadt zwölf E-Ladesäulen, die Guano Apes rockten vor 7000 Besuchern.

29.06.2018

Die Zahl der Arbeitslosen in Wolfsburg sinkt weiter. Das geht aus den Zahlen hervor, die die Agentur für Arbeit am Freitag für den Juni bekannt gegeben hat.

29.06.2018
Anzeige