Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Grundsteinlegung fürs Elektromobilitätszentrum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Grundsteinlegung fürs Elektromobilitätszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.12.2014
Aktion an Heiligabend: Der Bringdienst Joey‘s verschenkt Gratis-Pizzen an öffentliche Einrichtungen. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Viele Vertreter von Politik, Volkswagen, Wolfsburg AG und Verwaltung kamen zur Grundsteinlegung, darunter auch Staatssekretärin Daniela Behrens. Sie lobte den Mut von Rat und Stadt solch ein Elektromobilitätszentrum zu bauen. Denn viele Bürger wüssten mit E-Mobilität nicht viel anzufangen. „Für das Thema muss man werben“, erklärte Behrens. Das Pilotprojekt kostet 4,01 Millionen Euro, 1,2 Millionen Euro gibt das Land im Rahmen des Programms „Schaufenster Elektromobilität“ dazu, die Stadt investiert 2,6 Millionen Euro.

In dem Gebäude, das eine sehr futuristische Fassade bekommt, gibt es verschiedene Elektromobilitäts-Angebote: E-Autos, Pedelac-Sharing, Lade-Stationen, dazu Informationen und Beratung. Der Standort am Bahnhof sei ideal, lobte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Er ist sich sicher, dass das Zentrum „der Elektromobilität Schwung gibt“. Er versprach, dass das Gebäude sehr interessant werde. Bei der Architektur dürfe man ruhig etwas mutiger sein, weil das Projekt zeitlich begrenzt ist, sagte Stadtbaurätin Monika Thomas. „Es soll ein Hingucker sein.“

Drei Jahre lang befanden sich in der Außenfassade der Westhagener Wohnung von Harald Winkler gebohrte Löcher, wie sie dahin kamen, ist unklar. Immerhin: Nachdem Winkler die WAZ einschaltete, nahm sich jetzt die Neuland der Sache umgehend an.

14.12.2014

Weil er haufenweise Kinder- und Jugendpornos auf seinem Rechner und auf Festplatten gespeichert hatte, ist ein Wolfsburger (55) vom Amtsgericht zu 5400 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte behauptete steif und fest, er könne sich die Herkunft der Schmuddel-Dateien nicht erklären.

14.12.2014

Brrr, das wird kalt! Die LSW unterbricht in ganz Detmerode heute Nacht die Fernwärmeversorgung. Betroffen sind rund 7700 Einwohner, die zehn Stunden lang ohne Heizung und zum Teil ohne warmes Wasser ausharren müssen.

11.12.2014
Anzeige