Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Grundsteinlegung für Wohnungen in Nordstadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Grundsteinlegung für Wohnungen in Nordstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 17.03.2015
Grundsteinlegung in der Nordstadt: Dort entstehen sieben Häuser mit insgesamt 55 Eigentumswohnungen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Das ist eine hohe Summe, erklärte Investor Hartmut Rüdiger von Aedes Projekt. Aber das Konzept sei ebenfalls besonders: Die Stadt wollte, dass nahe des Schlosses ein zukunftsweisender Entwurf in energetischer Hinsicht umgesetzt werde.

Das erfülle das Konzept: Die vierstöckigen Gebäude werden nicht an die Fernwärme angeschlossen, sondern Photovoltaikanlagen auf den Dächern der sieben Häuser erzeugen die für Heizung und Warmwasser benötigte Energie. Außerdem gibt es Erdsonden mit Wärmepumpen. „Wir haben uns schwer getan mit dem Entwurf“, gab Rüdiger zu.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs lobte ihn für das mutige und innovative Konzept. Der Bau sei zwar dadurch etwas teurer, aber dieser Mehrpreis der zukunftsweisenden Technik lasse sich durch geringere Energiekosten in wenigen Jahren kompensieren. Er ist überzeugt, dass das Konzept funktioniere: „Über Wolfsburg scheint die Sonne sehr oft.“

Das Konzept, aber auch die Nähe zur Stadt, überzeugten die VfL-Fußballerinnen Babett Peter und Viola Odebrecht. Sie kauften eine der Wohnungen. „Die Wohnanlage ist sehr schön“, so Peter.

Die 55 Wohnungen sind zwischen 112 und 200 Quadratmeter groß, haben großzügige Balkone und sind schon fast alle verkauft. Im Vorfeld hatte es allerdings Proteste von Anwohnern gegeben: Sie fürchten einen Verkehrskollaps rund ums Schloss (WAZ berichtete).

syt

Das war ein Riesenschreck: Plötzlich brach am Sonntagmittag in einer Wohnung in der Braunschweiger Straße ein großes Stück Putz von der Küchendecke. Mieter Heinz Weiser ist empört: „Das ist unglaublich, das riesige Stück fiel meiner Frau auf den Kopf.“ Der 46-Jährige fordert Wiedergutmachung von Volkswagen Immobilien (VWI).

17.03.2015

Der Bankräuber von Ehmen muss vier Jahre und einen Monat in Haft. Das Landgericht verurteilte den 52-jährigen Wolfsburger wegen schwerer räuberischer Erpressung, nachdem er am 1. Dezember in der Sparkassen-Filiale in der Mörser Straße mit einer Bombe gedroht und 10.800 Euro erbeutet hatte.

17.03.2015

Die Zahl der Einbrüche schnellt in Wolfsburg in die Höhe, die Polizei schlägt zurück. In der Nacht zu Sonntag nahmen Beamte in der Poststraße einen 53-Jährigen fest, der gerade in eine Wohnung eingestiegen war (WAZ berichtete). Ob der Mann aus Serbien für weitere Taten in Frage kommt, wird geprüft.

17.03.2015
Anzeige