Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Grün und Blau: WMG hisst neue Wolfsburg-Flaggen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Grün und Blau: WMG hisst neue Wolfsburg-Flaggen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.12.2014
Hingucker im Stadtbild: Jörg Dunkhorst und Jan Wilker präsentieren die neuen Wolfsburg-Flaggen.
Anzeige

Die Flaggen sind mit dem Slogan „Beeindruckend jung“ sowie dem Profil des Wolfs versehen und erstrahlen in den Farben Grün und Blau. Sie werden farblich im Wechsel aufgehängt, so dass ein interessantes Farbspiel erzeugt wird.

„Mit den neuen Flaggen werden die Stadtfarben noch präsenter in Wolfsburg zu sehen sein und für frische, farbliche Akzente im Stadtgebiet sorgen“, betont Jan Wilker, Abteilungsleiter Stadt-Image der WMG. „Sie stehen für ein beeindruckend junges Wolfsburg.“

Die neuen Wolfsburg-Flaggen werden ganzjährig das Stadtbild zieren. Die Fahnen zum Doppeltitel der VfL-Damen werden in diesem Zuge abgehängt. Sie können ab Mitte Januar in der Tourist-Information im Wolfsburger Hauptbahnhof für 15 Euro erworben werden. Die Stückzahl ist begrenzt.

Haben die Chinesen unsere Kaffeemaschinen gekapert? Hat man etwas falsch gemacht, wenn die Zeugen Jehovas nicht mehr bei einem klingeln? Ist im Lokalteil der Zeitung überhaupt noch Platz für gute Nachrichten? Antworten auf diese Fragen suchte Dieter Nuhr gestern Abend, als er im CongressPark mit seinem aktuellen Comedy-Programm „Nuhr ein Traum“ auftrat.

15.12.2014

Der Ärger um die horrende Telefonrechnung von Henning Dölger (71) aus Heiligendorf (WAZ berichtete) ruft jetzt überregionale Medien auf den Plan. Am Mittwoch thematisierte der NDR auf seiner Internetseite den Fall. Gestern war zudem ein Kamerateam da, das den Beitrag ARD, ZDF und SAT1 anbieten will.

12.12.2014

Muss der Rathausvorplatz saniert werden? Diese Frage wird in der Politik diskutiert, die FDP will am liebsten den gesamten Platz umgestalten. Stadtbaurätin Monika Thomas plädiert hingegen dafür, im nächsten Jahr erst einmal Platten und Treppen zu erneuern.

12.12.2014
Anzeige