Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Großprojekt der Lebenshilfe: Wohnheim mit eigener Pension

Wolfsburg Großprojekt der Lebenshilfe: Wohnheim mit eigener Pension

Die Lebenshilfe Wolfsburg arbeitet gerade an zwei Großprojekten: Das Wohnheim an der Ollenhauerstraße in Detmerode muss saniert werden, außerdem soll auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Gertig in Westhagen eine neue Unterkunft - vielleicht sogar mit angegliederter Pension - entstehen.

Voriger Artikel
Fools Garden: Gut gelaunt und rein akustisch
Nächster Artikel
VW Golf und Multivan gestohlen

Die Wolfsburger Lebenshilfe hat viel vor: Das Wohnheim in Detmerode wird saniert, auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Gertig in Westhagen soll ein neues Wohnheim samt angeschlossener Pension entstehen.

Quelle: Roland Hermstein

Die Vision von Lebenshilfe-Geschäftsführer Marcus Weinreich: ein neues Wohnheim mit angegliedertem Hotel, in dem die Behinderten arbeiten. Diese Pläne stellte er dem Sozialausschuss der Stadt vor der Sommerpause vor (WAZ berichtete).

Inzwischen spricht Weinreich nicht mehr von einem Hotel, sondern vielmehr einer Pension, die in ein ambulant betreutes Wohnheim in Westhagen integriert werden könnte. Dort könnten auch Wohnungen entstehen, die an Angehörige oder Studenten vermietet werden. „Die Gespräche mit dem Architekten sollen in diesem Jahr beginnen, damit die Umsetzung nächstes Jahr starten kann“, so Weinreich.

Das desolate Wohnheim an der Ollenhauerstraße wird zudem vermutlich erhalten bleiben und saniert. „Zurzeit wird für rund 200.000 Euro eine Brandmeldeanlage eingebaut“, so Weinrich. Außerdem müssen über eine Stahlgerüst-Treppe an der Außenwand neue Fluchtwege geschaffen werden. Die Brandschutz-Sanierung erfolgt Abschnitt für Abschnitt, sodass nicht alle der 45 Bewohner auf einmal umziehen müssen.

Die Lebenshilfe wünschte sich ursprünglich, in einem neuen Wohnheim, stationär und ambulant betreute Bedürftige unterzubringen. „Das wird vermutlich nicht umzusetzen sein, vielleicht können aber einige Bewohner aus der Ollenhauerstraße in das neue Wohnheim in Westhagen umziehen“, hofft Weinreich.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände