Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Großflächige Kontrollen: 11 Autofahrer fahruntüchtig

Verkehrssicherheit im Fokus Großflächige Kontrollen: 11 Autofahrer fahruntüchtig

Bei gezielten Verkehrskontrollen im Wolfsburger Stadtgebiet in der Zeit vom 12. Bis 18. Dezember wurden insgesamt 643 Fahrzeugführer angehalten. Dabei standen 11 Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen. Ziel dieser Kontrollen ist es laut Polizei Unfälle zu vermeiden.

Voriger Artikel
Jugendsport Komasaufen: Zahlen offenbar rückläufig
Nächster Artikel
Gestiefelter Kater: WAZ-Chefredakteur als Zeitungsjunge
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Wolfsburg. Den höchsten Wert im Wolfsburger Stadtgebiet erzielte eine 32 Jahre alte Frau aus Braunschweig, die am 17. Dezember gegen 3.40 Uhr mit 1,96 Promille ihrem Fahrzeug auf der Heinrich-Nordhoff-Straße unterwegs gewesen war.  Bei den auffällgen Verkehrsteilnehmern wurden jeweils eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Gerade in den zurückliegenden Wochen waren zahlreiche Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss zu verzeichnen, so Verkehrsexperte Norbert Vetter von der Wolfsburger Polizei. "Oberstes Ziel dieser Verkehrskontrollen ist, die Anzahl der Verkehrstoten und -opfer auf den Straßen zu reduzieren. Im Monat November gab es bei Verkehrsunfällen im Stadtgebiet vier und im Landkreis Helmstedt insgesamt sechs Schwerverletzte und einen tödlich verletzten Verkehrsteilnehmer. Am Sonntag, den 18. Dezember endete die Aktionswoche, aber die Verkehrsteilnehmer müssen zu jeder Tageszeit mit weiteren Kontrollen rechnen", erläutert der Polizeihauptkommissar abschließend.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr