Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Großes Finale der AkkuRacer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Großes Finale der AkkuRacer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 13.06.2016
AkkuRacer-Wettbewerb: Schüler lieferten sich spannende Rennen am Nordkopf. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Die Ostfalia-Hochschule und die Stadt richteten den Wettbewerb aus. Die Basisfahrzeuge kamen von der Stadt. Hinzu kommt der elektrische Antrieb - ein Akku-Schrauber.

Neun Mannschaften aus acht Schulen traten zwischen Phaeno und Hauptbahnhof gegeneinander an. Sie mussten drei Disziplinen bewältigen (Beschleunigungsrennen, Parcoursfahrt, Ausdauerrennen). Eine Jury beurteilte zusätzlich Technik, Design und Präsentation des Konzeptes. Die Königsdisziplin ist das Ausdauerrennen. Wer legt auf dem Rundparcours mit nur einer Akku-Ladung die längste Strecke zurück?

Prof. Robin Vanhaelst vom Fachbereich Fahrzeugtechnik der Ostfalia sieht nicht nur die sportliche Note. Vielmehr „handelt sich um ein Projekt, bei dem Schüler lebensnah Technik und Naturwissenschaften kennenlernen“. Uwe Peplow von der Stadtverwaltung wünschte allen Beteiligten über den Konkurrenzkampf hinaus, „möglichst wenig Materialschäden“. Schuldezernentin Iris Bothe hofft darauf, „Sponsoren zu finden, die den Wettbewerb finanzieren. Es geht immerhin um den technischen Nachwuchs“.

2 Die Sieger: BBS 2 (Sonderpreis Komplettfahrzeug), Ratsgymnasium (Präsentation sowie Technik und Design), Gaussschule Braunschweig (Ausdauerrennen und Gesamtsieg), Phoenix-Gymnasium (Parcoursrennen) und Team 1 des Theodor-Heuss-Gymnasiums (Beschleunigungsrennen).

oo

Wolfsburg. Die Wolfsburger Verbraucherzentrale warnt vor einer Masche der Handyabzocke. Anlass ist ein konkreter Fall, in dem eine junge Frau Opfer eine Gewinnspielanbieters wurde. Immerhin: Das verloren gegangene Geld bekam sie inzwischen erstattet.

13.06.2016

Wolfsburg. Das nasskalte Wetter gestern Abend stand der ersten großen Wolfsburger Fußballparty anlässlich der Europameisterschaft ein wenig im Weg. Viele schauten sich das Spiel der Deutschen Nationalelf gegen die Ukraine zu Hause an. Aber Hunderte Fans feierten den 2:0-Sieg auch in den Kneipen.

12.06.2016

Detmerode. Wer hätte das gedacht? Der Eiffelturm steht in einem Wolfsburger Garten! Anlässlich der Fußball-EM in Frankreich hat der Detmeroder Michael Ullmann (47) das Wahrzeichen von Paris in einer Größe von 6,45 Meter nachgebaut. Nicht die erste und wohl nicht die letzte Aktion des im positivsten Sinne des Wortes Fußball-Verrückten.

15.06.2016
Anzeige