Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Großeinsatz gegen Schwarzarbeit in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Großeinsatz gegen Schwarzarbeit in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 29.10.2016
Kampf gegen Schwarzarbeit: Kontrollen auf Baustellen. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

In der VW-Stadt waren sechs Fahnder aktiv und kontrollierten insgesamt 16 Baustellen und 17 Firmen. Dabei überprüften sie 42 Personen. „Dabei gab es einen Tatverdacht wegen Verstoßes gegen das Ausländerrecht und zwei Tatverdachte wegen Verstoßes gegen die Handwerksordnung“, sagte gestern eine Sprecherin des Innenministeriums. Vermutlich waren es Fälle von illegaler Beschäftigung und von Überschreitung der gesetzlich geregelten Arbeitszeiten oder Arbeitsbedingungen.

Landesweit waren 282 Fahnder im Einsatz. Sie kontrollierten 2180 Personen und 889 Betriebe und stellten dabei insgesamt 367 Rechstverstöße fest. Für Arbeits- und Wirtschaftsminister Olaf Lies ein Beweis, „wie wichtig regelmäßige Kontrollen sind“.

Wenn die Menschen langsam ins Bett gehen, schleichen sich die Tiere in die Innenstadt. So kam es, dass der Wolfsburger Omer Ramovic (24) am Donnerstag gegen 23 Uhr Auge in Auge mit einem Fuchs in der Friedrich-Ebert-Straße stand.

29.10.2016

Kleine Ursache, große Wirkung: Weil ein Gaskocher in Nähe des Baumarkts Hornbach Feuer gefangen hatte, rückte am Freitagvormittag ein Löschzug der Feuerwehr in den Heinenkamp aus. Da sich direkt vor dem Baumarkt ein Depot mit Gasflaschen befindet, bestand Explosionsgefahr - zumindest theoretisch.

31.10.2016

Wer neben seinem Klingelschild gemalte Symbole findet, könnte bald Opfer von Verbrechern werden. Mit diesen so genannten Gaunerzinken geben sich Einbrecher oder Betrüger untereinander Tipps, ob es hier etwas zu holen gibt. Zuletzt ist das in der Zwickauer Straße in Westhagen passiert, die Sorge ist groß.

31.10.2016
Anzeige