Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Große Nachwuchssorgen beim Turn-Fachverband
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Große Nachwuchssorgen beim Turn-Fachverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 14.12.2015
Sucht dringend einen Nachfolger: Karl-Heinz Heck, der Vorsitzende des Stadtfachverbands Turnen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Ich gehe auf die 80 zu“, erklärt Heck. Deshalb will er beim Kreisturnertag im Februar den Vorsitz abgeben. Aber nicht nur er gehört im Vorstand zum älteren Semester, sondern auch seine Kollegen. Auch die wollen ihre Posten in jüngere Hände geben, aber auch sie finden niemanden. „Grundsätzlich ist es heute schwierig, Ehrenamtliche für den geschäftsführenden Vorstand zu finden“, erklärt Heck. Beruf, Familie, die Menschen hätten immer weniger Zeit dafür.

Klar, die Arbeit im geschäftsführenden Vorstand sei aufwändig. Kontakte zu Stadt, Stadtsportbund und anderen Verbänden pflegen, das und noch mehr gehöre dazu. Aber Heck hinterlässt ein gut bestelltes Feld, versichert er. Und: Wer einen Posten im geschäftsführenden Vorstand übernimmt, erhalte tatkräftige Unterstützung von den anderen Vorstandskollegen. Nachwuchs für den erweiterten Vorstand hingegen zu finden, sei weniger schwierig: „Da haben wir junge Leute, die einen hervorragenden Job machen“, erklärt Heck.

Der 76-Jährige arbeitet seit 1978 beim Stadtfachverband Turnen in verschiedenen Ämter mit, der zurzeit rund 1400 Mitglieder hat. Immer wieder verlängerte er, doch jetzt soll endgültig Schluss sein. Hecks größer Wunsch zum Abschied: Ein Nachfolger, der die Amtsgeschäfte übernimmt.

  • Wer Interesse hat, sollte sich bei Karl-Heinz Heck unter Telefon 05363/20909 melden.

syt

Ein Stück Stadtgeschichte ist am Klieversberg verschwunden. Beim TV Jahn wurde das rund 50 Jahre alte Funktionsgebäude abgerissen. Die Stadt Wolfsburg will das Außengelände im nächsten Jahr neu gestalten.

17.12.2015

Wolfsburg. In der Hellwinkelschule wurde eine Belastung durch Legionellen nachgewiesen. Zwar handele es sich nur um leicht erhöhte Werte des Krankheitserregers im Warmwasser, dennoch reagierte die Stadt sofort. Sie lässt jetzt die gesamte Warmwasserversorgung der Turnhalle erneuern.

14.12.2015

Das Friedenslicht brennt jetzt auch im Wolfsburger Rathaus. Pfadfinder des VCP, Bezirk Paul Schrader, reichten die direkt aus Bethlehem stammende Flamme am Montag an Oberbürgermeister Klaus Mohrs weiter. Erstmals unterstützte auch das Islamische Kulturzentrum die Aktion.

14.12.2015
Anzeige