Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Große Mehrheit: Bachmann bleibt SPD-Fraktionschef
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Große Mehrheit: Bachmann bleibt SPD-Fraktionschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.03.2014
Bleibt Fraktionschef der SPD: Hans-Georg Bachmann (l.) - Mehr Qualität in den Krippen: Falko Mohrs (r.).
Anzeige

Der größte Teil der anwesenden Fraktionsmitglieder wählten Bachmann wieder. Im Fraktionsvorstand sitzen außerdem Sabah Enversen, Immacolata Glosemeyer, Falko Mohrs und Antina Schulze. Mohrs und Schulze wurden neu hineingewählt. Hiltrud Jeworrek gehört dem Vorstand durch ihre Funktion als Bürgermeisterin an.

Bachmann zog für die vergangenen zwei Jahre eine positive Bilanz. „Wir waren sehr fleißig: Wir haben 171 Anträge als SPD-Fraktion oder mit unserer Beteiligung geschrieben, haben 85 Fraktionssitzungen durchgeführt“, so der Fraktionschef. Die SPD habe das Mobilticket für Geringverdiener initiiert, dessen 9-Uhr-Regelung aufgehoben sowie die Modernisierung von Kitas und Schulen vorangetrieben. Auch die dritte Erzieherin in Krippengruppen gehe auf die SPD zurück. „So wird nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität in den Einrichtungen enorm gesteigert“, erklärt Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs.

Der Frühling ist da! Pflanzen-Tipps für Garten und Balkon sowie die passende Dekoration dazu und jede Menge andere schöne Dinge präsentiert die Frühlingszauber-Messe von Donnerstag bis Sonntag, 3. bis 6. April, im und rund ums Schloss jeweils von 10 bis 18 Uhr.

26.03.2014

Darauf sollten sich vor allem Eltern einstellen: Morgen streiken in Wolfsburg Mitarbeiter der städtischen Kitas, des Klinikums und auch der Stadtverwaltung. Die Gewerkschaft Verdi ruft im Tarifstreit erneut zu den Protesten auf.

26.03.2014

Die Zahl der Unfälle mit motorisierten Zweirädern ist im vergangen Jahr dramatisch gestiegen! 2013 waren 123 Motorrad- und Rollerfahrer in Unfälle verwickelt, drei Menschen wurden getötet und 45 verletzt. Zum Vergleich: 2012 registrierte die Polizei lediglich 72 Unfälle - eine Steigerung um 71 Prozent!

23.03.2014
Anzeige