Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Große Aufregung um ein herrenloses iPad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Große Aufregung um ein herrenloses iPad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 10.02.2015
Große Aufregung: Der Finder wollte den Tablet-Computer zurückgeben – die Polizei brach derweil seine Wohnung auf. Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Anzeige

Es begann am Freitag in der Nordstadt. Roman S. (voller Name der Redaktion bekannt) ist Maler, er arbeitete in der Wohnung eines Kunden. Durchs Fenster sah er an der Bushaltestelle „Werderstraße“ ein iPad samt Tasche liegen.

Er nahm den Computer mit. Um 14.40 Uhr meldete er den Fund der WVG. Die Mitarbeiterin sagte Roman S., er solle das iPad im Fundbüro abgeben. Das Gespräch bestätigte die WVG der WAZ. Doch das Fundbüro war am Freitagnachmittag nicht mehr besetzt, im Service-Center des Rathauses hieß es um 15.03 Uhr, er solle das Tablet am Montag abgeben. Beide Telefonate sind in den Verbindungsnachweisen seines Handys zu sehen.

Zu dem Gang ins Fundbüro kam es aber nicht mehr. Der Eigentümer (34) hatte den Verlust bei der Polizei angezeigt und konnte das iPad über sein Handy orten. Der Weg führte zur Wohnung des 26-Jährigen in der Innenstadt. Er war gerade einkaufen, also brach die Polizei die Tür nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf und fand das iPad (WAZ berichtete).

Als der Wolfsburger nach Hause kam, war ein neues Schloss eingesetzt, die Polizei ermittelt wegen Fundunterschlagung. Roman S. ist entsetzt: „Ich habe bei WVG und Stadt angerufen, da denkt man, man macht alles richtig. Und plötzlich stehe ich wie ein Verbrecher da.“ Nun hofft er, dass sich der Irrtum schnell aufklärt. Und dass er nicht auf der Rechnung für ein neues Türschloss sitzen bleibt.

kn

Die Stadt rechnet damit, in diesem Jahr bis zu 700 zusätzliche Flüchtlinge aufnehmen zu müssen. Und Erster Stadtrat Werner Borcherding sagt deutlich: „Die Sammelunterkünfte sind voll, wir werden weitere dezentrale Unterbringungsmöglichkeiten übers Stadtgebiet verteilen müssen.“

12.02.2015

Die VfL-Fußballwelt am neuen AOK-Stadion wird ein Volltreffer für Fußballfans. Die interaktive Ausstellung bietet auf rund 800 Quadratmetern Infos, Spiel und Spaß rund um den VfL Wolfsburg, ist aber auch für Gästefans interessant. In vier Wochen muss alles fertig sein: Am 7. März ist offizielle Eröffnung.

12.02.2015

Harald Glööckler, David Garret, Fernanda Brandao, Eva Padberg, Natalie Wörner: Der Wolfsburger David dos Santos (34) sorgt dafür, dass Promis vor der Kamera perfekt aussehen. Der Stylist und Schauspieler arbeitet in Berlin, Köln, London, Paris, New York, Mailand. Jetzt macht er Urlaub - in Wolfsburg.

09.02.2015
Anzeige