Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Großbrand: Vorwürfe gegen Betreiber
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Großbrand: Vorwürfe gegen Betreiber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 25.07.2011
Nur einige Sauen überlebten: Gab es tierschutzrechtliche und brandschutztechnische Missstände im Sülfelder Betrieb? Quelle: Photowerk (mar)
Anzeige

Über eine Fremdfirma hatte der Mann von 2008 bis 2010 regelmäßig Wartungsarbeiten in der Anlage durchgeführt. „Ich bin kein Tierschützer, aber die Zustände haben mich schockiert“, sagt er. Anfang 2011 habe er sich deshalb bereits an die Tierschutzorganisation PETA gewandt und Fotos gemacht.

Seine Vorwürfe sind heftig. So seien die Zwischenräume in dem sogenannten Spaltboden angeblich teilweise so groß gewesen, dass Schweine mit ihren Füßen darin stecken blieben. „Von allein kamen die Tiere da nicht mehr raus. Irgendwann wurden sie von den Artgenossen niedergetrampelt und verendeten.“

Auch in Sachen Brandschutz beschreibt er üble Zustände. Spinnweben hingen überall in dicken Strängen von der Decke. Geheizt wurde angeblich per Gasheizkanonen mit praktisch offener Flamme. „Was passiert, wenn die Spinnweben Feuer fangen, kann man sich ja leicht ausrechnen“, so der Mann.

Hermann Lübbecke-Grünhagen, Eigentümer und Verpächter des Hofs, weist die Vorwürfe zurück. „Das war ein Super-Stall. Alles war auf dem neuesten Stand.“ Auch die Führung durch den Pächter sei seines Wissens nach „sehr gut“ gewesen.

api

Anzeige