Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Großbaustellen: Autofahrer brauchen starke Nerven
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Großbaustellen: Autofahrer brauchen starke Nerven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 03.05.2014
Ab Montag wird in Wolfsburg wieder an allen Ecken und Enden gebaut: Autofahrer sollten mehr Zeit einplanen. Quelle: Montage (Photowerk/arni)
Anzeige

Die gute Nachricht: Die Reinigung des Nordkopftunnels soll nur eine Woche dauern, auf den Schichtverkehr werde Rücksicht genommen. Ebenfalls halbwegs beruhigend: Die bis Oktober dauernden Arbeiten auf der Oststraße erfordern keinerlei Sperrungen, lediglich in den Werksferien wird die Straße auf eine Fahrspur verengt.

Zwischen Berliner Brücke und Vorsfelde wird den Autofahrern aber bis Jahresende vermutlich einiges abverlangt: Wer sich durch die erste Baustelle gequält hat, den erwartet sofort die nächste. Die Stadt lässt die komplette Schlosskreuzung umbauen, der Verkehr wird über Randstreifen und Mittelinsel geleitet. Parallel lässt das Land die B 188 ab Westumgehung (L 291) bis Ortseingang Wolfsburg verbreitern.

Beide Seiten versichern, die Arbeiten seien „aufeinander abgestimmt“. Trotz dreier monatelang parallel laufender Großbaustellen erwartet die Verwaltung laut Stadtbaurätin Monika Thomas „keine größeren Probleme“.

Die Polizei schätzt die Sache womöglich etwas realistischer ein, Sprecher Sven-Marco Claus: „Bei solchen Großbaustellen kommt es erfahrungsgemäß insbesondere zu Beginn zu einigen Verkehrsbehinderungen.“ Da bleibe nur eine Möglichkeit: „Rechtzeitig losfahren und mehr Zeit einplanen.“

fra

Anzeige