Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Großartiges Spektakel mit Onkel Fisch
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Großartiges Spektakel mit Onkel Fisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.01.2017
Onkel Fisch im Hallenbad: Das energiegeladene Duo spielte mit voller Wucht. Die Besucher ließen sich gern mitreißen und amüsierten sich bestens. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Nachdem das Jahr 2016 von vielen schon mehrfach durchgekaut wurde, mag ein weiterer satirischer Rückblick nicht besonders attraktiv klingen. Doch Onkel Fisch schafften es mit ihrer ganz besonderen Art der Darstellung, aus den Geschehnissen des vergangenen Jahres ein unterhaltsames Programm zu stricken.

Wie die beiden als Peter Beklöppel und Gundula Gause die Höhepunkte des letzten Jahres verlasen und bissig kommentierten, war schon ganz lustig, aber kaum etwas besonderes. Die richtigen Onkel-Fisch-Erlebnisse entstanden immer dann, wenn Engels und Riedinger hinter dem Pult hervorkamen und ein Thema in einer Spielszene aufgriffen.

Dann verwandelten sich die beiden Herren in den schicken schwarzen Anzügen in was immer sie auch wollten, ohne sich dafür verkleiden zu müssen. Mit unglaublicher Energie verkörperten sie dann einen kompletten Eurovision-Song-Contest, Putin und Erdogan oder auch zu zweit eine Angela Merkel.

Adrian Engels und Markus Riedinger spielten dann mit so viel Wucht, dass das Publikum sich schnell mitreißen ließ und viel begeisterten Applaus spendete. Es war ein großartiges Spektakel in einer gelungenen Mischung aus Kabarett, völlig durchgedrehter Comedy und starken Gesangseinlagen.

rst

Klare Kanten gegen Krieg, Erdogan und die aktuelle Bundesregierung zeigte Linken-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, Dietmar Bartsch. Der Politiker sprach am Samstag vor 165 Delegierten aus ganz Niedersachsen, die im CongressPark ihre Kandidaten für die Bundestagswahl benannten.

29.01.2017
Stadt Wolfsburg 500 Besucher bei „Break Your Neck“ - Wolfsburg: Metal-Fans feiern Kultgruppe!

Zur zehnten Auflage ihres Metal-Festivals „Break Your Neck“ hat sich die Wolfsburger Band Revolt das beste Geschenk selbst gemacht. Die Kult-Band Destruction zerlegte am Samstagabend gemeinsam mit Revolt und fünf weiteren Gruppen vor 500 Fans das Kulturzentrum Hallenbad.

30.01.2017
Stadt Wolfsburg Baugebiet darf sich Modellvorhaben nennen - Hellwinkel wird zum Forschungsprojekt

Das neue Stadtquartier am Wolfsburger Hellwinkel darf sich ab sofort Modellvorhaben nennen. Diese positive Nachricht überbrachte Professor Lars Kühl von der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel. Noch vor der Grundsteinlegung wurden Forschungsgelder in Höhe von 20.000 Euro von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt bewilligt.

29.01.2017
Anzeige