Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Grippewelle: Hoher Krankenstand in einigen Betrieben
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Grippewelle: Hoher Krankenstand in einigen Betrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.02.2019
Grippewelle in Wolfsburg: Das Klinikum verzeichnet einen erhöhten Krankenstand. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Von Volkswagen hieß es, man verzeichne zwar einen Anstieg von Erkältungssymptomen, aber nicht im Ausmaß wie im vergangenen Winter. Anders im Klinikum: „Insgesamt ist derzeit in allen Bereichen ein etwas erhöhter Krankenstand zu verzeichnen“, so Sprecher Thomas Helmke. Der Ausfall im Februar liege bisher um einen Prozentpunkt höher als im Jahresdurchschnitt 2018.

Klinikum bietet präventiv Grippe-Impfungen an

Pflegekräfte arbeiteten teilweise auf anderen Stationen als üblich, um krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Im Vergleich zur Grippewelle im vergangenen Jahr sei die Situation im Moment aber deutlich entspannter, so Helmke. Präventiv biete das Klinikum Grippe-Impfungen an – dieses Angebot hätten in diesem Winter 350 Klinikums-Beschäftigte angenommen - 100 mehr als im Vorjahr.

Verwaltung ist trotz Krankheitsfällen weiter leistungsfähig

Ein ähnliches Angebot gibt es auch bei der Stadt Wolfsburg – sie bietet zusammen mit einer Krankenkasse Grippeschutzimpfungen direkt im Rathaus an. Der Krankenstand bei der Stadt ist entsprechend der Jahreszeit auch etwas höher, sagt Pressesprecher Ralf Schmidt. Aktuell gebe es allerdings keine gravierenden Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Verwaltung.

Gesundheitsprogramme bei Schnellecke Logistics

Beim Wolfsburger Logistiker Schnellecke spielen Mitarbeiter eine herausragende Rolle. Speziell die wertschöpfende Logistik sei – bei aller Automatisierung und Digitalisierung – hoch personalintensiv, erklärt Konzernbereichsleiter Kommunikation und Marketing, Cersten Hellmich. Gesundheit und Sicherheit seien daher essenziell. Schnellecke biete eine Vielzahl präventiver Maßnahmen an und orientiere sich in Sachen Gesundheitsprogramm an internationalen Standards.

Barmer setzt auf gesundes Essen und Bewegung am Arbeitsplatz

Auch die Krankenkasse Barmer setzt voll auf Vorsorge beim Personal: „Unser Arbeitskreis Gesundheit bietet allen Mitarbeitern übers ganze Jahr Präventionsangebote an, um das Immunsystem zu stärken. Das sind beispielsweise ,Richtig essen im Job’, ,Bewegung am Arbeitsplatz’ und „der richtige Umgang mit Stresssituationen’, so Pressesprecherin Birgit Leuchtmann-Wagner. Zudem wird ebenfalls zu Grippeschutzimpfung geraten. Am Standort Wolfsburg gebe es derzeit keinen erhöhten Krankenstand.

Von Michael Lieb

Und die nächste „Shopping Queen“ kommt... aus Wolfsburg! Zum ersten Mal drehte der Sender Vox für seine erfolgreiche TV-Show mit Star-Designer Guido Maria Kretschmer in der Volkswagenstadt.

17.02.2019

Zu einer Zeit, als Vegetarier noch als verschrobene Sonderlinge galten, bot Julia Mondry den ersten vegetarischen Mittagstisch in Wolfsburg an. Vor 30 Jahren servierte sie in ihrem Bioladen „Sonnenschein“ die erste Linsen-Bolognese, eine fleischlose Alternative des Klassikers aus der italienischen Küche.

14.02.2019

Für den unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln, den Handel mit „weichen Drogen“ in einem minderschweren Fall und unerlaubten Waffenbesitz verhängte das Gericht ein Jahr und acht Monate Freiheitsstrafe auf drei Jahre zur Bewährung.

16.02.2019