Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Graffiti zwischen den Bäumen:Seltene Kunst am Klieversberg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Graffiti zwischen den Bäumen:Seltene Kunst am Klieversberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.03.2016
Seltener Anblick am Klieversberg: Unbekannte haben Folien gespannt und mit Graffiti besprüht. Quelle: Claudia Jeske
Anzeige

Richtig straff gespannt hängen drei solcher Folien jeweils zwischen zwei Bäumen, ganz in der Nähe des Funkturms auf dem Klieversberg. Von beiden Seiten sind die Flächen komplett besprüht, mit Mustern und Schriftzügen. Die bunten Kunstwerke stechen Spaziergängern in dem Waldgebiet sofort ins Auge.

Nach dem Hinweis der WAZ auf die Graffiti fuhr der Revierförster gestern in Richtung Funkturm - und staunte nicht schlecht über die Kunst im Wald. Schäfer: „Ehrlich gesagt, ich finde das ganz originell!“ Denn wer auch immer hinter der Aktion stecke, habe keinen Vandalismus betrieben und auch keinen Müll hinterlassen. Zwar liege etwas Unrat in der Nähe der Folien herum. „Aber der ist offenkundig schon um einiges älter“, sagt Schäfer. An den unbekannten Sprayern übt er nur leise Kritik: „Schöner wäre es, wenn sie vorher gefragt hätten.“

Aber auch so sah der Förster keinen Anlass, die Folien im Wald zu entfernen - vorerst. „Irgendwann müssen sie natürlich wieder weg, wenn sie niemand holt, mache ich das“, kündigt Schäfer an. Große Eile habe er da aber nicht.

kn

Das Bild sieht ganz witzig aus: Neben dem Glockenspiel am Rathaus klopft ein Mann mit einem Hammer an die Wand. Das Manöver hat einen ernsten Hintergrund: Die Garantie für die Natursteinplatten endet, die Stadt will vorher wissen, ob alles in Ordnung ist.

22.03.2016

Aufregung gestern früh auf dem Bahnhof in Fallersleben. Die Polizei stoppte einen „Enno“-Regionalzug, sperrte auch kurzfristig die Strecke. Es ging um einen Exhibitionisten, der aus dem Zug gesprungen war - der Mann wurde geschnappt.

25.03.2016

Wolfsburg. Die Fotoausstellung „Peru - Panamericana und vieles mehr“ ist seit gestern im Automuseum zu sehen. Die rund 70 Aufnahmen beschreiben den Verkehr und die alltäglichen Fortbewegungsmittel der Einheimischen auf der legendären Straße genauso wie abseits fester Wege.

22.03.2016
Anzeige