Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Goethepark: Spatenstich für 68 neue Wohnungen

Wolfsburg Goethepark: Spatenstich für 68 neue Wohnungen

Wolfsburg braucht dringend neuen Wohnraum, deshalb baut die Neuland auf dem Gelände des ehemaligen Goethesparks mitten in der Innenstadt 68 Mietwohnungen. Gestern erfolgte der Spatenstich. Wenn das Wetter mitspielt, soll 2016 alles fertig sein.

Voriger Artikel
Klinikum: Richtfest für das Ambulanzzentrum
Nächster Artikel
CongressPark: 800 Besucher beim Heeresmusikkorps

Goethepark: Der Spatenstich für 68 neue Wohnungen.

Quelle: Manfred Hensel

26 Millionen Euro investiert die Neuland in das Projekt, das neue Maßstäbe setze, so Geschäftsführer Manfred Lork. Das sei aktuell das spannenste Projekt der Wohnungsbaugesellschaft. „Es ist eine architektonische Entwicklung der Höfe, die zu den beliebtesten Wohngegenden in der Innenstadt gehören“, unterstrich Lork. Nicht nur architektonisch, auch energetisch sei das Bauvorhaben ein „Leuchtturm in Wolfsburg und der Region“.

Alle Ein- bis Vierzimmerwohnungen sind barrierearm (zehn sogar rollstuhlgerecht), haben Balkon, Fußbodenheizung und bodentiefe Fenster.

Der voraussichtliche Preis pro Quadratmeter: ab 11,50 Euro inklusive Heizung. Das sei nicht billig, aber auch nicht Luxus, betonte Oberbürgermeister Klaus Mohrs, um den Vorwurf zu entkräften, die Stadt baue Luxuswohnungen. „Das ist blanker Unsinn.“ Die Stadt baue das, „was wir brauchen“.

Zum Wohnprojekt gehört eine Tiefgarage, die angesichts der begrenzten Fläche auch nötig sei. Aber die koste Geld. Die Arbeiten für die Garage sollen sofort nach dem Winter beginnen. Mohrs hofft, dass 2016 die Mietwohnungen fertig sind.

Ortsbürgermeister Detlev Conradt begrüßt das Goethepark-Projekt ebenso wie Neuland-Aufsichtsratsvorsitzende Immacolata Glosemeyer. Conradt freut sich, dass dadurch der Verbindungsweg zwischen Goethe- und Lessingsstraße barrierefrei wird.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016