Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Glühwein-Pipeline und Super-Eis in der Winterwelt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Glühwein-Pipeline und Super-Eis in der Winterwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 23.11.2018
„Traumhafte Winterwelt“ in der Autostadt: Ralph Luhnen (r.) und Christian Kiehl (l.) informierten über den Stand der Aufbauarbeiten“. Quelle: Michael Lieb
Wolfsburg

Bereits seit vier Wochen laufen die Aufbauarbeiten. Am Donnerstag informierten die Macher über den aktuellen Stand und über Neuerungen. So kommt in diesem Jahr erstmals ein Gastronomie-Pipeline-System zum Einsatz, über das Glühwein und anderen Getränke direkt zum Ausschank in die Verkaufsstände fließen. Ralf Luhnen, Leiter Evententwicklung- und Steuerung, und Christian Kiel, Leitung Technisches Eventmanagement, erläuterten bei einem Rundgang, dass die Gastronomie zuletzt sehr gefordert gewesen sei, da ständig Nachschub organisiert werden musste. Das soll mittels der neuen Kältecontainer in diesem Jahr besser laufen.

Aufbau der Eisfläche: Optimale Bedingungen auf 6000 Quadratmetern. Quelle: Michael Lieb

„Das beste Eis, das wir je hatten“

Apropos laufen: Für Schlittschuhläufer bieten sich in diesem Jahr optimale Bedingungen auf 6000 Quadratmetern. Nachdem der Wasserspiegel in der Lagune abgesenkt wurde, läuft derzeit der Aufbau des Eises in vielen dünnen Schichten. Und das offenbar so gut wie noch nie. „Wir werden voraussichtlich das beste Eis haben, das wir je hatten“, schwärmt Kiel. Praktisch dauerhaft werden dafür die beiden Autostadt-eigenen Eisbearbeitungsmaschinen des Typs Zamboni gefahren.

Drei Schneemaschinen sind 24 Stunden im Einsatz

Im „Aufbau“ befindet sich aktuell auch noch der Schneehügel, der später zum Rodeln genutzt werden kann. Insgesamt sind in der Autostadt drei Schneemaschinen 24 Stunden im Einsatz. Insgesamt sind am Aufbau der Winterwelt rund 150 Menschen beteiligt.

400 Nordmanntannen und 2870 Lichterketten

Neu sind in diesem Jahr auch die Eis-Shows, die unter dem Thema „Urban Sounds & Places“ täglich um 17, 18, 19 und 20 Uhr laufen. Insgesamt gibt es 28 Buden auf dem Gelände, an 17 davon werden Speisen und Getränke angeboten. Für das passende Ambiente sorgen außerdem 400 Nordmanntannen und 2870 Lichterketten, plus hunderte anderer Leuchtkörper.

In diesem Jahr soll es auch mehrere winterlich inszenierte Fahrzeuge geben, darunter der millionste VW-Käfer. Dieser wird als Fotomotiv in eine Weihnachtskugel eingebaut.

Winterwelt in der Autostadt

Die Eilsauffläche hat täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet, der Wintermarkt von 12 bis 22 Uhr und die Schneewelt für Kinder bis 12 Jahre von 12 bis 20 Uhr. Das Kaminhaus öffnet von 12 bis 22 Uhr. Die Eis-Shows laufen täglich um 17, 18, 19 und 20 Uhr. Auf dem Autostadt-Schiff Hanseblick gibt es unter dem Motto „Mord an Bord“ am 6., 13. und 20. Dezember Krimilesungen. Für den Besuch der Eis-Shows und des Wintermarktes benötigen die Gäste der Autostadt eine gültige Tages- oder Jahreskarte.

Von Michael Lieb

Gar nicht so einfach: NDR 1 hat eine ganze Nachmittagssendung live aus dem Phaeno moderiert. Mit ein paar Kniffen schafften die Moderatoren es, die Zuhörer ganz nah heranzuholen. Die WAZ hat ihnen dabei auf die Finger geguckt – und sie gefilmt.

23.11.2018

Die PUG lässt nicht locker: Sollte es zu einer Amtszeitverlängerung von Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD) per Ratsbeschluss kommen erwägt sie, bei der Kommunalaufsicht Beschwerde einzureichen.

22.11.2018

Ausverkauftes Haus, strahlende Gesichter: Das neue Weihnachtsmärchen im Wolfsburger Theater macht Kinder glücklich. Die Premiere von „Pippi Langstrumpf“ überzeugte auf allen Ebenen.

22.11.2018