Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Glasdach wird größer: Umbau mit Kränen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Glasdach wird größer: Umbau mit Kränen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 09.08.2014
Glasdach-Erweiterung: Die Bauarbeiten starten am 8. September – Der Bereich wird gesperrt. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Für die Vervollständigung des imposanten Baus muss dann im Laufe des Septembers der Bereich der Porschestraße gesperrt werden. Für rund acht Wochen müssen sich Passanten und Geschäftsleute auf Bauzäune, Kräne und veränderte Wegeführungen einstellen.

Das Glasdach wird um 24 Platten erweitert, insgesamt gehören dann 124 Spezial-Glaselemente zum Dach. Das fehlende Stück ist 4,50 Meter mal 27 Meter groß. Der Anbau dürften aufwändig werden: Mit ein oder gar zwei Kränen werden die Glasplatten auf das knapp zehn Meter hohe Dach gehievt, vorher müssten Teile der Stahlkonstruktion demontiert werden.

Dass das Glasdach erst vier Jahre nach der offiziellen Einweihung im November 2010 in seiner Gänze vollendet wird, liegt an einem Rechtsstreit mit Anliegern. Dieser ist jetzt aber beigelegt und im März stimmte der Rat mehrheitlich zu, dass das Dach wie geplant erweitert wird.

Die Bauarbeiten sollen sich laut Stadt übrigens nicht dem Abriss des Großkopf-Pavillons in der Fuzo überschneiden: Dieses Gebäude ist seit einigen Tagen bereits großflächig umzäunt, ein Gerüsttunnel führt Fußgänger an der bald entstehenden Baustelle vorbei.

jes

Im Real-Markt im Südkopf-Center steht das Aus unmittelbar bevor: Der Supermarkt schließt bereits zum 30. August und nicht erst Ende Oktober. Man brauche die zwei Monate für den Rückbau, so Pressesprecherin Annika Albrecht. Der Ausverkauf läuft.

09.08.2014

Das wird spannend: Während die Stadtwerke gerade eine neue Pressesprecherin eingestellt haben, kämpft der frühere Unternehmenssprecher Maik Nahrstedt juristisch um die Rückkehr auf seinen alten Job. Und das könnte für die Stadtwerke teuer werden.

09.08.2014

Das hat ja prima geklappt: Trotz einspuriger Verkehrsführung auf der A 39 sperrte die Stadt gestern auch noch die Landstraße von Hattorf Richtung Mörse und leitete den kompletten zusätzlichen Verkehr auf die eine Autobahnspur. Folge: Dauerstau und genervte Autofahrer.

06.08.2014
Anzeige