Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Glasdach: Erweiterung kommt trotz Kritik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Glasdach: Erweiterung kommt trotz Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.03.2014
Stadthalle mit Kultur: Ein ausgefeiltes Konzept für den CongressPark soll in den nächsten zwei Jahren entstehen. Quelle: Foto: Hensel (Archiv)
Anzeige

275.000 Euro wird der fehlende Teil des Glasdachs kosten, erwartungsgemäß stimmten PUG, FDP/WTZ, Piraten und Linke dagegen. SPD, CDU und Grüne zählten Vorteile auf: Es sei beliebt bei Veranstaltern und biete Schutz. Sieghard Wilhelm (Grüne) meinte sogar, es habe sich zum „Markenzeichen Wolfsburgs“ entwickelt und begründete so den Meinungsumschwung seiner Fraktion, die 2007 dagegen gestimmt hatte. Kritiker überzeugte das nicht. Sandra Straube (PUG): „Die 1,3 Millionen, die es jetzt insgesamt gekostet hat, ist es einfach nicht wert.“

Der CDU sind 4000 Euro pro Sitzung zu viel: Soviel wird es kosten, wenn Rats-Debatten ab Mai live im Internet übertragen werden. Auch die Grünen Elke Braun und Brigitte Musiol waren gegen eine Übertragung, die Mehrheit aber begrüßte es als Info-Möglichkeit für Bürger.

Über den CongressPark, seine mögliche Rück-Umbenennung zur Stadthalle, die Schwerpunkte (Musik oder Messen) und Gastronomie wird noch viel diskutiert werden. Gestern beschloss der Rat erst einmal (ohne Stimmen von CDU und Piraten), in den nächsten Jahren in Kooperation mit dem Theater Veranstaltungen und Synergien zu entwickeln. Ob beide miteinander verschmelzen könnten, wird geprüft.

Geld für die Gebäude-Ausstattung der Wolfsburger Polizei: Das Land stellt noch in diesem Jahr 305.000 Euro bereit. Die Mittel würden insbesondere für die Sanierung des Flachdachs in der Heßlinger Straße verwendet, teilte die SPD-Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer mit. Nicht die einzige Baustelle, auf der die Wolfsburger Dienststelle sitzt.

22.03.2014

Die ersten Wolfsburger Brunnen sprudeln wieder. Die Brunnenlandschaft am Hugo-Bork-Platz ist bereits mit Wasser gefüllt und den Pfauenbrunnen am Nordkopf hat der Geschäftsbereich Tiefbau auch schon aus seiner Winterschutz-Behausung geholt. Rund 30 Brunnen macht die Stadt in den nächsten Tagen fit für den Frühling.

22.03.2014

Nach dem Großbrand in der Nacht zu Dienstag in Neindorf haben Brandexperten der Wolfsburger Polizei gestern die Ruine des abgebrannten Wohnhauses begutachtet. Ergebnis: Bisher gibt es keine entscheidenden neuen Erkenntnisse.

19.03.2014
Anzeige