Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Glascontainer auf dem Fußweg

Wolfsburg Glascontainer auf dem Fußweg

Als Manfred Meiner aus seinem Fenster am Bartenslebenring schaute, traute er seinen Augen kaum. Die zuständige Entsorgungsfirma hatte die Glascontainer nach dem Leeren nicht an ihren alten Platz, sondern mitten auf dem Fußweg abgestellt. Auf Nachfrage erfuhr er: Das sei vom Ortsrat so gewollt.

Voriger Artikel
Nachwuchs! Der Uhu ist zurück
Nächster Artikel
Opfer (37) hatte Testament gemacht

Plötzlich standen die Glascontainer auf dem Fußweg: Die Anwohner macht das sauer.

Quelle: Photowerk (bs)

Nachdem die Container an der Ecke Otternweg/Bartenslebenring am Hansaplatz versetzt wurden, informierte sich Meiner erst bei dem Entsorgungsbetrieb, dann bei der Stadt, bei SPD und CDU. Doch überall erhielt er unterschiedliche Aussagen.

Die Anwohner macht das sauer: „Direkt vor den Containern parken regelmäßig Autos, deshalb kommen Rollstuhl-, Rollator- oder Fahrradfahrer dort gar nicht mehr durch“, schimpft Roswitha Meiner.

Ellen Lewinski fordert, dass die Container entweder auf ihren alten Platz zurückgestellt oder ganz in die Nähe des Freizeitheims am Otternweg aufgestellt werden. „Kinder nutzen den Durchgang als Schulweg. Wenn künftig neben den Containern Glasscherben liegen, ist das gefährlich“, so Anwohnerin Brigitte Arndt. Auch Siegfried Schlagowski kann über die Versetzung nur mit dem Kopf schütteln.

Doch die hat der komplette Ortsrat der Nordstadt erst kurz vor der Sommerpause einstimmig beschlossen. „Die Wolfsburger Abfallwirtschaft hat der Firma Rhenus den Wunsch des Ortsrates weitergegeben und er wurde umgesetzt“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann. Wenn die Bevölkerung damit nicht einverstanden sei, müsse sie sich an den Ortsrat wenden.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr