Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Glätteunfall auf Wolfsburger Straßen

Zwei 42-Jährige mit Glück im Unglück Glätteunfall auf Wolfsburger Straßen

Praktisch zeitgleich ist es am Freitagvormittag zu zwei Glätteunfällen im Wolfsburger Stadtgebiet gekommen. Sowohl in der Nähe von Barnstorf als auch bei Sülfeld waren die Fahrzeugführer jeweils allein beteiligt.

Voriger Artikel
Hier feiert Wolfsburg Silvester
Nächster Artikel
2017 wird ein Jahr der Freiheit, des Betrugs und der Enten

Unfall bei Barnstorf: Der Mercedes blieb auf der Fahrerseite liegen, der Fahrer blieb unverletzt.

Quelle: Roland Hermstein

Beide hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt, der Sachschaden geht in die Tausende.

Beide Unfälle passierten gegen 10.40 Uhr. Das schwerere Unglück ereignete sich auf der Strecke zwischen Barnstorf und Nordsteimke. Dort kam ein 42 Jahre alter Wolfsburger in seinem grünen Mercedes zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Wagen geriet in den Straßengraben, gelangte wieder heraus und blieb schließlich auf der Fahrerseite liegen. Ein Leitpfosten wurde demoliert. Trotz alledem blieb der 42-jährige Fahrer unverletzt. „Zeugen halfen ihm dann, den Wagen wieder auf die Räder zu kippen“, berichtet Polizeisprecher Thomas Figge. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Fast auf die Minute zur selben Zeit kam eine ebenfalls 42 Jahre alte Gifhornerin auf der L321 zwischen Sülfeld und Wettmershagen von der Straße ab. Figge: „Auch hier führen wir den Unfall auf die Glätte zurück.“ Die Frau blieb unverletzt, ihr Honda Civic trug bei dem Unfall ringsum Beschädigungen davon.

 kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr