Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gildebräu-Häuschen wird „BarBQ“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gildebräu-Häuschen wird „BarBQ“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 11.07.2017
Neueröffnung: Yvonne Schneider hat aus dem früheren Gildebräu-Häuschen das Lokal „BarBQ“ gemacht.  Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

 „Wir wollten von Anfang an etwas ganz Besonderes machen, das ist uns gelungen“, freut sich die 43-Jährige. Insbesondere der Gastraum zeichnet sich durch rustikale Modernität aus – Bänke, Tische, Lampen, die Künstler Jo Hansen-Jeske und Manuele Rosano haben aus Metall und Holz in Handarbeit eine unverwechselbare Atmosphäre geschaffen. 30 Sitzplätze gibt es drinnen, 20 vor dem Lokal und sogar 80 im urigen Biergarten hinter dem Haus. Mit den Anwohnern will Yvonne Schneider in guter Nachbarschaft leben: „Um 22 Uhr ist draußen Schluss.“

Das Restaurant-Konzept sieht einen schnellen Mittagstisch zwischen 11 und 14 Uhr sowie eine Abendkarte mit Steaks als einem der Schwerpunkte an – der Name „BarBQ“ (sprich: Barbecue) deutet es schon an. Auf dem Grill und im Beefer sollen Porterhouse und T-Bone-Steaks zubereitet werden. Auch für perivatfeiern vom Geburtstag bis zur Vereinsfete kann das Lokal angemietet werden.

Mehrere Monate dauerte der Umbau von der Kneipe zum Speiserestaurant, insbesondere die Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg als Vermieterin sei mehr als harmonisch verlaufen. Offizielle Eröffnung ist am Samstag, 22. Juli um 14 Uhr – mit Grill im Garten und Live-Musik.

Von Ulrich Franke

Stadt Wolfsburg Wolfsburger Polizisten in Hamburg - Auge in Auge mit dem schwarzen Block

20.000 Polizisten sicherten den G20-Gipfel in Hamburg – 35 Wolfsburger Beamte waren mittendrin im Geschehen. Zwei von ihnen schildern in der WAZ ihre Empfindungen über die Krawalle, den schwarzen Block und Gaffer.

11.07.2017

Das Scharoun Theater Wolfsburg pausiert noch bis zum September. Allerdings macht ein Blick ins Programmheft neugierig auf die bevorstehende Saison.

11.07.2017

Skiffle ist Musik, die auch auf unkonventionellen, improvisierten Instrumenten gespielt wird. Waschbrett oder Teekistenbass, selbst Geräte wie Eimer, Tonne und Gießkanne finden Verwendung. Wie sich das anhört? Die Bourbon Skiffle Company ist bei Jazz & more dabei und gibt am Samstag eine Kostprobe ihres Können.

11.07.2017
Anzeige