Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gigantisches Kunstwerk: 40 Container und elf Autos
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gigantisches Kunstwerk: 40 Container und elf Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 05.04.2016
Container-Terminal mitten im Kunstmuseum: Julian Rosefeldt hat die Total-Installation“Midwest“ für die Ausstellung „Wolfsburg Unlimited“ geschaffen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Nahezu die gesamte Ausstellungshalle wird umgebaut. „Die Realität wird von außen nach innen geholt“, wie Kunstmuseum-Direktor Dr. Ralf Beil es nennt. Seit Mitte Februar läuft der Aufbau, Tag und Nacht sind Künstler, Kuratoren und Handwerker mit dem vermutlich aufwändigsten Aufbau in der Geschichte des Hauses beschäftigt. Künstler Julian Rosefeldt erzeugt mit seiner Installation „Midwest“ eine Mischung aus Containerhafen-Atmosphäre und einer heruntergekommenen (Auto)-Stadt des Mittleren Westens der USA. „Oder des Mittleren Westens in Deutschland“, wie Rosenfeldt gestern sagte, er legt sich da nicht fest.

Erst wandeln Besuchern durch Gänge aus bis zu acht Meter hoch gestapelten Containern, es ist dunkel, die Geräuschkulisse wird an einen lauen Sommerabend mit zirpenden Grillen und dem Rauschen des Autoverkehrs in der Stadt erinnern. Dann steht der Besucher in einem weiteren Raum: in einem alten Autokino mit dem Charme der 70er Jahre. Elf Wagen, darunter zwei VW, stehen vor einer riesigen Leinwand, beeindruckende Spiegelwände geben dem Raum noch mehr Tiefe und Weite. Wer möchte, kann sich in die Wagen reinsetzen und über die Kopfhörer den Film „The Swap“ anschauen. Die zehnminütige Persiflage hat auch Julian Rosefeldt geschaffen, nicht speziell für die Wolfsburg-Schau zwar, „aber er passt irgendwie, es ist eine Gaunerstück“, sagt er spitzbübisch.

Der Künstler lobt den Mut des Wolfsburger Kunstmuseums: Nicht nur, dass die Total-Installation gigantische Ausmaße hat, für das Kunstwerk wird auf 1600 Quadratmetern ein Beton- und Schotterfußboden gelegt - über das eigentliche Eichenparkett. „Ich habe noch kein Museum erlebt, dass so bereitwillig sein Haus kaputt macht“, sagt Rosefeldt lachend.

jes

Abriss und Neubau von Edeka am Wohltberg gehen in die heiße Phase. Am 21. Mai schließt der Markt in der Grauhorststraße. Dann soll das alte Gebäude verschwinden und einem modernen Vollversorger weichen. Anders als ursprünglich geplant, gibt es aber keine Übergangslösung. Einkaufen können Kunden erst wieder 2017 im neuen Markt.

05.04.2016

Die großen Weltstars des Fußballs sind da! Für das Champions-League-Viertelfinale am Mittwoch gegen den VfL traf heute Real Madrid in Wolfsburg ein. Das Starensemble wohnt im Innside Hotel am Nordkopf. Hunderte Fans bejubelten die Spanier, die Polizei wappnet sich für die Partie, die morgen um 20.45 Uhr in der VW-Arena angepfiffen wird.

05.04.2016

Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen den Fahrer eines silbernen älteren VW Golfs. Dessen Fahrer wird vorgeworfen, dass durch seine Fahrweise ein 52-jähriger Fahrer eines Linienbusses sein Fahrzeug stark abbremsen musste, dadurch zwei Fahrgäste stürzten und sich mehrere Prellungen zuzogen.

05.04.2016
Anzeige