Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Giftköder: Training soll Hunde schützen

Wolfsburg Giftköder: Training soll Hunde schützen

Immer wieder tauchen in Wolfsburg Giftköder auf. Hundetrainerin Vanessa Engelstädter aus Brackstedt entwickelte jetzt ein Konzept, mit dem Hunde vor solchen Attacken geschützt werden können.

Voriger Artikel
110 neue Werbeflächen: Säulen und Tafeln
Nächster Artikel
Haus & Grund: Ganzer Vorstand soll zurücktreten

Das Leberwurstbrot wird nicht angerührt: Vanessa Engelstädter entwickelte ein Anti-Giftköder-Training, bei dem Hunde vermeintliche Leckereien sogar ihrem Besitzer melden.

Quelle: Manfred Hensel

Inzwischen beginnt schon das zweite Anti-Giftköder-Training. „Zwei meiner Kunden kannten einen der betroffenen Hunde, viele andere waren verängstigt“, beschreibt Engelstädter, die sich 2011 mit ihrer Hundeschule selbstständig machte. Deshalb überlegte sie, wie man seinen Hund präventiv schützen könnte. „Das Schwierigste war, eine Methode zu finden, die bei allen Hunden funktioniert“, sagt sie. Aber sie war erfolgreich: Das Geheimnis: das Zusammenspiel von Mensch und Hund genau zu analysieren - und dann eine ganz individuelle Methode zu finden. „Anfangs arbeiten wir dabei mit Maulkorb - einfach, damit der Hund kein Erfolgserlebnis hat.“ Ziel ist, dass der Hund vermeintliche Leckereien nicht nur liegen lässt, sondern seinem Besitzer sogar meldet. „So kann man eventuelle Giftköder wegräumen, bevor sie jemandem schaden“, betont die Brackstädterin.

Natürlich geht es nicht ohne tägliches Training. „Aber beim letzten Seminar hat es bei allen geklappt“, so die Trainerin zufrieden. Das nächste Seminar startet am 13. September. Besonderheit: Für Bedürftige gibt es einen kostenlosen Sozialplatz. Nähere Infos im Internet unter www.hund-im-alltag.de.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr