Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Geschenke für Flüchtlingskinder: IG Metall spendet 500 Euro
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Geschenke für Flüchtlingskinder: IG Metall spendet 500 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 20.12.2016
Wünsche gingen in Erfüllung: Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in Westhagen erhielten Weihnachtsgeschenke.
Anzeige
Wolfsburg

Die Freude war groß. 52 Kinder – vom Säugling bis zum Schulkind – freuten sich, dass Gisela Abel die Wünsche erfüllt hat. Um das zu machen, hatte sie vorher Spenden gesammelt: 1400 Euro kamen zusammen. Im Freundeskreis, aber auch bei der IG Metall fragte die Wolfsburgerin an. Die Gewerkschaft spendete 500 Euro, das Geld ist aus dem Erlös des Benefizturniers „Fußballer für Kinder in Not“. Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, ließ es sich nicht nehmen und verteilte mit Bürgermeister Ingolf Viereck die Geschenke.

Damit jedes Kind das bekam, was es wollte, fragte Gisela Abel jedes Kind, was es sich wünscht. Puppen, Fußball, Eisenbahn, Autos, Fotokamera standen auf der Liste. „Ein großer Renner bei kleinen Mädchen sind Kostüme“, so Gisela Abel. Und zwar von den Eisprinzessinnen Elsa und Anna aus dem Disney-Film „Eiskönigin“. Besonders niedlich: Bei der Bescherung spielte der kleine Kristian (5) mit seinem Vater Milan Radosavljević Weihnachtslieder wie „Kling Glöckchen“, „Lasst uns froh und munter sein“ und „Jungle Bells“ auf der Geige, Mädchen sangen dazu.

Es war ein erbärmlicher Anblick, wie der schwarze Vogel da hing. Eine Krähe hatte sich wohl schon am Sonntag in mehreren Metern Höhe in einem Baum in der Porschestraße verfangen. Ein Flügel klemmte zerrupft zwischen den Ästen, das Tier konnte sich nicht befreien. Am Montag rettete die Berufsfeuerwehr die Krähe. Viele Schaulustige verfolgten die Aktion.

20.12.2016

Die unheimliche Serie nächtlicher Brandstiftungen will kein Ende nehmen. Seit Ende August versetzt ein Feuerteufel die Bürger in Angst, hält Polizei und Feuerwehr in Trab. Fatale Entwicklung: Nach Müll- und Papiercontainern steckt der Unbekannte mittlerweile offenbar auch gezielt Autos in Brand.

20.12.2016

Erst machten die Etage Drei und das Tao dicht, zum Jahresende schließen jetzt auch die Nachfolgeclubs Circus und Tinitus. Aber: Möglichst bald soll eine neue Diskothek im ehemaligen Imperial-Kino eröffnen. Das kündigt Torsten Pohl, Besitzer des Gebäudes, an.

19.12.2016
Anzeige