Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Geschenke für Flüchtlingskinder: IG Metall spendet 500 Euro

Wolfsburg Geschenke für Flüchtlingskinder: IG Metall spendet 500 Euro

Die Bescherung hat eine lange Tradition: Seit 1992 kauft die pensionierte Lehrerin Gisela Abel Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder. Roller, Autos, Fußball, aber auch Kleidung standen jetzt auf der Wunschliste, gestern überreichte der Weihnachtsmann die Präsente im Flüchtlingsheim Suhler Straße in Westhagen.

Voriger Artikel
Einsatz in Baumkrone: Feuerwehr rettet Krähe
Nächster Artikel
Culture Shocks: Einbrecher scheitern an leerem Tresor

Wünsche gingen in Erfüllung: Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in Westhagen erhielten Weihnachtsgeschenke.

Wolfsburg. Die Freude war groß. 52 Kinder – vom Säugling bis zum Schulkind – freuten sich, dass Gisela Abel die Wünsche erfüllt hat. Um das zu machen, hatte sie vorher Spenden gesammelt: 1400 Euro kamen zusammen. Im Freundeskreis, aber auch bei der IG Metall fragte die Wolfsburgerin an. Die Gewerkschaft spendete 500 Euro, das Geld ist aus dem Erlös des Benefizturniers „Fußballer für Kinder in Not“. Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, ließ es sich nicht nehmen und verteilte mit Bürgermeister Ingolf Viereck die Geschenke.

Damit jedes Kind das bekam, was es wollte, fragte Gisela Abel jedes Kind, was es sich wünscht. Puppen, Fußball, Eisenbahn, Autos, Fotokamera standen auf der Liste. „Ein großer Renner bei kleinen Mädchen sind Kostüme“, so Gisela Abel. Und zwar von den Eisprinzessinnen Elsa und Anna aus dem Disney-Film „Eiskönigin“. Besonders niedlich: Bei der Bescherung spielte der kleine Kristian (5) mit seinem Vater Milan Radosavljević Weihnachtslieder wie „Kling Glöckchen“, „Lasst uns froh und munter sein“ und „Jungle Bells“ auf der Geige, Mädchen sangen dazu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr