Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Geschäfte: Kaum Leerstände in der Innenstadt

Wolfsburg Geschäfte: Kaum Leerstände in der Innenstadt

Wolfsburg. Das Südkopfcenter kränkelt traditionell vor sich hin, aus der Markthalle wurde ein Jugendtreff - ansonsten aber sieht es gut aus um die Vermarktungssituation der Handelsflächen in der Innenstadt.

Voriger Artikel
Gute Noten für den Stadtwald
Nächster Artikel
Verursachte Zigarette tödlichen Brand?

Räumungsverkauf in der Porschestraße: Das Geschäft „Waldow-Sportswear“ schließt neben der City-Galerie.

Quelle: Boris Baschin

„Wir haben eine hohe Nachfrage, die das Angebot am Markt übersteigt“, sagt Holger Stoye, Geschäftsführer der WMG.

Die kümmert sich gemeinsam mit Vermietern um die Vermarktung von Leerständen. Viele gibt es davon aktuell in der City nicht. Im ehemaligen Eiscafé Olivier in der Kaufhofpassage hat bereits der Imbiss „Derik“ eröffnet; leer stehen der ehemalige Schuhladen in der Wabe vor H & M sowie das frühere Wettbüro neben dem Irish Pub (Nachnutzung bei beiden noch offen); Räumungsverkäufe laufen im Modegeschäft Dejavu am Hugo-Bork-Platz (Schließungstermin unklar) sowie bei Waldow-Sportswear neben der City-Galerie. Dort hat der Ausverkauf aber nichts mit dem Standort zu tun, sagt Inhaber Wilfried Waldow. „Wir konzentrieren unser Angebot künftig in der Schillergalerie“ - dort betreibt er bereits einen Wellensteyn-Store. „Außerdem vergrößern wir uns am neuen Standort.“ Der Umzug ist für Ende September geplant.

Bei sämtlichen Leerständen handle es sich ausschließlich um „Momentaufnahmen“, sagt Holger Stoye: „Zum kontinuierlichen Entwicklungsprozess gehören Fluktuationen, die üblich und vergleichbar mit anderen Einkaufsstraßen sind.“ Was den Entwicklungsprozess betrifft, hätten Stadt und WMG klare Vorstellungen: Nördliche und mittlere Porschestraße sollten als Hauptgeschäftslage attraktiv weiter entwickelt werden, der Südkopf solle sich als „starker Dienstleistungsstandort“ positionieren. Wohl die einzige Chance - die Suche nach einem Nachfolger für Real im Südkopfcenter hat auch nach zwei Jahren kein Ergebnis gebracht (WAZ berichtete).

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang